Ausgewählter Beitrag

Staubfrei trotz Fußbodenheizung

Wie Ihr wisst bin ich Allergikerin. Nicht nur auf Pollen reagiere ich mit Niesanfällen, roten Augen und Atemnot sondern auch auf Hausstaub. In der neuen Wohnung haben wir nun eine Fußbodenheizung. Toll, weil die Füße immer warm sind und diese von einer Biogasanlage gespeist wird. Weniger toll in Sachen Staub. Scheint die Sonne, kann man auch sehen warum: In der Luft tanzen Hundehaare, Teile der versponnen oder verstrickten Wolle und Staub, Staub, Staub....

(Wer keine Werbung mag jetzt bitte nicht weiterlesen. Ich habe mich entschieden am Amazon Werbeprogramm teilzunehmen. Der Blog kostet Geld und ich habe so oft überlegt ihn aufzugeben weil ich so wenig schreibe. Also habe ich mich entschieden, ihn über Klicks zu finanzieren. Allerdings werde ich nur Dinge positiv "anpreisen" die mir selbst auch wirklich gefallen, von denen ich überzeugt bin und die ich auch tatsächlich gut bewerten würde).

Zunächst habe ich den Staub wie bisher mit diesen nicht ganz billigen Sw***ern bekämpft. Das klappt gut, war aber ein Kampf den ich täglich aufs Neue begann. Er zeigte sich darin, dass sich auf der Auslegware und den Teppiche regelrechte Staubwürstchen bildeten, die dann mit einem sanften "Flupp" im Sauger verschwanden. In den Ecken der Zimmer in denen Fliesen verlegt sind waren spätestens nach zwei Tagen große Staubmäuse in den Ecken. Wir saugen zwar täglich, aber natürlich nicht hinter jedem Abfalleimer und Regal.

Also bin ich dazu übergegangen fast täglich (!) feucht Staub zu wischen. Geändert hat sich nichts.

Schon fast 2 Jahre verwende ich den Dyson DC33 extra und bin extrem zufrieden mit diesem Staubsauger. Ja, das Ausleeren der Zyklone ist ein wenig frickelig. Ich stecke diese in eine große Plastiktüte, öffne die Zyklone vorsichtig, lasse den Staub rausplumpsen und verschließe behutsam den Beutel. Das geht auch als Allergiker gut, zumal die Zyklone und der der Hepa-Filter regelmäßig ausgewaschen bzw. gewechselt werden. Den Sauger findet Ihr hier:

Klick zu meinem Dyson Staubi

Gleich mitbestellt hatte ich eine Menge Zubehör, das meistens unbeachtet in einer Aufbewahrungsbox schlummerte. Letzte Woche habe ich mich an den Möbelpinsel von Dyson erinnert, ihn herausgekramt und was soll ich sagen: Wir haben deutlich weniger Staub! Das Teil arbeitet super, besser als jeder Staublappen. Es saugt sich an den Oberflächen fest und nimmt alles mit was da so ist - auch von der Computertastatur, dem in seiner Transporthülle neben mir stehenden Ashford Joy oder von den im Bücherregal stehenden Staubfängern Nummer 1 unserer Wohnung. Ich bin begeistert und frage mich, warum ich das Ding nicht schon lange ausprobiert habe.

Beginnend im Wohnzimmer arbeite ich mich von oben nach unten durch den Raum, sauge final den Fußboden und alles ist staubfrei. Das klingt aufwändiger als es letztlich ist, denn mit dem Staubsauger geht das Staubwischen auch noch schneller als früher. Für kleine Ritzen habe ich eine Fügendüse die im Lieferumfang des Staubis war, praktisch beispielsweise um die Lüftungsschlitze vom Fernseher zu erreichen oder anderen schmale Stellen.

Falls Ihr schon einen Dyson habt, die Bürste findet Ihr hier und ich kann sie wirklich wärmstens empfehlen:

Klick zu der tollen Staubbürste für den Dyson

Bine 27.01.2017, 11.21

Kommentare hinzufügen











Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2017
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728     
Letzte Kommentare
Traudi:
Deine Platzdeckchen sind wunderschön geworden
...mehr
Marie-Luise:
Was für eine tolle Idee der Resteverwertung.
...mehr
Iris:
Toll, der Wurm ist sehr schön geworden und st
...mehr
stellamaria73:
Einen Tipp für deine Übergänge kann ich dir n
...mehr
Barbara:
Warum soll es dir anders gehen als mir. Hier
...mehr