Ausgewählter Beitrag

Neues Spielzeug und ein fertiger Sweater

Wie viele ja schon bei Facebook mitbekommen haben ist in meinem Nähzimmer ein neues Spielzeug eingezogen: Eine Covermaschine mit der ich endlich auch nähen mag weil sie einfach zu bedienen ist und keine Fehlstiche macht. Ich hatte ja seit einem Jahr eine Janome und war mit ihr so gar nicht glücklich. Dauernd an einem Rädchen drehen, nie wissen ob sie tut was ich möchte, das war unendlich Nerven aufreibend. Mir fehlt einfach die Zeit mich so intensiv mit einem Gerät auseinander zu setzen wie es in diesem Fall erforderlich gewesen wäre und so stand sie ... und stand... und stand.

Ein Telefonat mit dem Nähpark machte mich in meiner Entscheidung sicher und so habe ich die Janome privat verkauft, ein wenig Geld draufgelegt und bin jetzt wunschlos glücklich.

Es wurde die Juki MCS 1500, baugleich und kostengleich mit der Bernina Cover. Vom ersten Stich an lief sie wie Butter, ich musste noch nicht einmal in die Anleitung sehen. Gut, das Einfädeln gestaltet sich ein wenig schwieriger, den Greifer von hinten zu fädeln ist ungewohnt, aber auch das war keine große Hürde. Ich würde am Liebsten nur noch covern so viel Spaß macht es mit dem neuen Schätzchen. 

Als erstes entstand ein Sweatshirt für mich. Kennt Ihr das Gefühl wenn Ihr mit einem Teil so richtig rundum glücklich seid? So geht es mir mit diesem Sweatshirt. Von vorne noch recht langweilig:



und nur mit den Covernähten verziert zeigt sich das schöne Detail dann von hinten:



Live sieht das gestickte Axolotl noch viel hübscher aus als es das Foto wiedergeben kann. Ein solches Tierchen wohnt bei uns im Aquarium und ich habe mich sehr gefreut als ich die Stickdatei gefunden habe.

Doch auch von vorne lässt sich der Sweater aufpeppen. Schon vor einigen Jahren habe ich einen kleinen Halswärmer gestrickt dessen Farbton genau passt. "Regine" (meine Schneiderpuppe) durfte die Kombination schon mal testen:



Perfekt, oder? Leider hat auch dieses Shirt ein winziges Manko: Es passt super, steht allerdings am Kragen ein wenig ab. Ich habe das Bündchen ausreichend gedehnt beim Annähen, dennoch bleibt das Problem bestehen. Da ich nicht weiß, wie ich das bei einem Raglanpulli ändern kann werde ich wohl nochmals auf Schnittsuche gehen müssen. Durch das Tüchlein fällt das aber nicht auf . Schade, denn dieses Shirt sitzt an der Taille endlich einmal genau so, dass es weder aufträgt noch meine Pölsterchen betont.

Hier noch die Eckdaten:


Die Schneiderpuppe, auch eine neue Errungenschaft, war gar nicht teuer. Ich habe sie bei Dummydolls.de bestellt, und sie ist für meine Zwecke perfekt. Alle Stecknadeln halten super, sie ist leicht und steht auf ihrem Ständer absolut stabil. Mit ihr zu nähen ist wirklich viel einfacher denn ich kann jetzt die Weite der Sachen genau überprüfen, auch wenn Regine bedeutend weniger Holz vor der Hüttn hat als ich und ihr Bauch weniger "kurvig" verläuft.

Bine 08.03.2017, 17.53

Kommentare hinzufügen











Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2017
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Letzte Kommentare
Susi:
Seelenurlaub :D
...mehr
Traudi:
Ich wünsche dir und deiner Familie ein frohes
...mehr
Wilma Scheepmaker:
Die Socken sind so süss,habe leider noch nie
...mehr
Traudi:
Schön sind sie geworden, die Socken. Ich bin
...mehr
Traudi:
Deine Platzdeckchen sind wunderschön geworden
...mehr