Ausgewählter Beitrag

Treibgut (Partnachklamm)

Manchmal fühlt man sich im Strudel des Lebens wie Treibgut. Hingeworfen und ohne Möglichkeit, etwas an dem Ort, an dem man gelandet ist, zu ändern. Irgendwann kommt dann der Strudel des Lebens und reißt einen wieder mit. Manchmal ist der Tanz fröhlich auf den Wellen, manchmal ziehen die Strudel tief hinunter. So, wie das Leben eben spielt....

Machen wir das Beste draus, Tag für Tag...

Euch Allen, die Ihr hier schon so viele Jahre mitlest, ganz viel Danke. Bei einigen Namen musste ich so denken: "Mei, was wir via Blog und auch real schon so erlebt haben...". Gell Ulli, denkst Du auch noch manchmal an die Rückseiten von Round Robins ;-) ?

Bine 13.08.2013, 19.30

Kommentare hinzufügen











Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
____________________________
Letzte Kommentare
Lemmi:
Also unsere beiden Essen in Sachen Trockenfut
...mehr
Iris:
Hey super, da hat sich deine Hartnäckigkeit d
...mehr
christine:
Liebe Bin,ich lese schon lange in deinem Blog
...mehr
Helga De Col:
Liebe Bine,oje das hört sich schlimm an. So s
...mehr
Anja H.:
Liebe Bine,Lese jetzt schon soooo lange deine
...mehr
Zufallsspruch:
Wenn das Leben ein Stilleben wäre, würden wir es anders nennen.

powered by BlueLionWebdesign