Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 09.08.2013

Schongauer Sommer


Schön ist er, dieser Schongauer Sommer. Dieses Wort ist hier doppeldeutig, bezeichnet es doch den Sommer in Schongau, aber auch den historischen Markt in der Altstadt von Schongau. 

Für mich als "Neuzugang" hier ist die Veränderung der Stadt an diesen Tagen immer wieder unglaublich. Schongau ist sonst verschlafen, wenige Leute bevölkern die Altstadt - was aber in erster Linie wohl daran liegt, dass dort einfach nichts los ist. Mehr und mehr Geschäfte schließen weil sich die ansässigen Händler gegen vieles verschließen, was der Stadt Leben einhauchen würde. Schade, ... und es hat dazu geführt, dass auch wir kaum noch in Schongau weggehen.

Doch dann, an 11 Tagen im August, erwacht die Altstadt zum Leben. Gaukler und Handwerker ziehen ein. Der ganze Platz vor dem Ballenhaus ist mit Bierzelttischen und -bänken bestuhlt und immer, auch unter der Woche, gut gefüllt. Bands machen Musik und Gaukler zeigen ihre Kunststücke. Es wird gesponnen, gewebt, geschmiedet - gelacht und geratscht. Bayrisches Bier läuft die Kehlen hinab, aber auch Bier von der Grünen Insel. Ihr wisst ja, ich liebe Guinness.

Wir waren seit Sonntag jeden Tag da, können das Knoblauchbrot und das Handbrot wärmstens empfehlen. Von allen Bands haben uns diese Woche die "Sandsacks" aus Berlin am Besten gefallen. Die Jungs brachten eine tolle Stimmung mit und es hat einfach, nur Spaß gemacht zuzuhören. Versponnene Kontakte habe ich dort geknüpft und der Plan, wieder Kurse zu geben, wurde gefestigt.

Schee isser, der Schongauer Sommer - und dauert noch bis Sonntag ..... 

Bine 09.08.2013, 14.16| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Ausflüge | Tags: Schongau, Sommer, historischer Markt,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
____________________________
Letzte Kommentare
Sabine:
Hallo Bine,das hört sich ja gut anLG Sabine
...mehr
sibille:
... das ist normal. Schau mal, Du hast selbst
...mehr
Sabine:
Ich bin insgesamt 6 mal umgezogen aber abvon
...mehr
Ulli:
Ich bin 2x in meinem Leben umgezogen, das rei
...mehr
Bine:
Wobei die ersten Umzüge meines Lebens dem wac
...mehr
Zufallsspruch:
Die Mitte findet man, wenn man die Extreme verbindet.

powered by BlueLionWebdesign