Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Familie und Alltag

Die letzte Woche

Gemacht: Viel zu viel gearbeitet, der Haushalt lief mehr oder weniger nebenher. Samstag waren wir zum Entspannen gemütlich im Pub und hatten dort viel Spaß. Fällt auch in die Kategorie "gemacht": Räder bestellt. Einfache, günstige Räder aus dem Baumarkt zum Winter-Schnäppchenpreis. Ich möchte dem Speck den Kampf ansagen und es macht sicher Spaß, die nördlich von uns überwiegend flache Umgebung mit dem Rad zu erkunden.

Gesehen: Einige Folgen "100" während dem Stricken. Die Serie ist nichts besonderes aber auch nicht so schlecht, dass ich sie nicht fertig sehen möchte.

Gewerkelt: Die rote Strickjacke ist fertig, bereits gewaschen und trocknet noch. Ein Socken für Kerschi ist auch fertig geworden.

Gedacht: "Einigen wir uns also darauf, dass wir uns uneinig sind." (Dr. Gregory House) und dann einen Haken gemacht.

Überlegt: Brauche ich das Opal-Abo, das ich gerne haben möchte?
Beschlossen: Nein, zwei Umzugskartons Sockenwolle reichen noch lange und die Knäulchen sind auch sehr hübsch.

Gegessen: Schokotorte. Kerschi liebt es richtig mächtig schokoladig - ich weniger.

Gelesen: Einige Nähblogs, die HP vom Möbelschweden (wir wollen das Esszimmer und meine Nähecke neu gestalten, etwas Facebook (weniger als sonst) und die Wochenendzeitung. In der Badewanne den Heimatkrimi "Hochsaison".

Bine 01.02.2016, 08.01 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Montag morgen

Der erste Montag in einem neuen Schuljahr und, wie eigentlich immer, finde ich Montage gruselig. Der Wecker klingelt um viertel vor sechs und der Lieblingsmann verschwindet aus dem Bett um Kaffee zu machen und ins Bad zu gehen. Die Flugkatze setzt zum Sprung an und landet unsanft auf meinen Rippenbögen - Dankeschön, nun bin ich wach!
...weiterlesen

Bine 21.09.2015, 07.14 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Aufgetaucht aus Ruinen ....


Ich habe ein ganz schlechtes Gewissen weil ich so viele liebe Mails und Kommentare bekommen hatte, mich aber nachdem sich die dunkeldüsteren Wolken am Himmel verzogen hatten gar nicht mehr gemeldet habe. Es hat einfach eine Weile gedauert bis ich wieder bei mir angekommen bin und innerlich loslassen konnte. ...weiterlesen

Bine 18.09.2015, 19.30 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Gesundes Essen in die Katze bekommen


Meine Stubentiger habe ich erfolgreich zu Mäklern erzogen verzogen. Außer höchst ungesundem Feuchtfutter, bevorzugt das mit dem S***, haben sie kaum ein Feuchtfutter angerührt und zogen mäkelig von dannen wenn ich es gewagt habe, ihnen etwas anderes vorzusetzen. Die Gesichter der drei waren in diesem Fall sehr sehenswert, so vorwurfsvoll kann nur eine Katze gucken! Frauchen ist ja hartnäckig, aber aus den diversen... ...weiterlesen

Bine 25.08.2015, 20.40 | (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der aktuelle Stand der Dinge

Dieser Beitrag kann nur mit einem Gäste-Passwort gelesen werden!

Bine 14.08.2015, 10.51 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Soziales Netz

Dieser Beitrag kann nur mit einem Gäste-Passwort gelesen werden!

Bine 10.08.2015, 07.08 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Urlaubstag 2

stand unter dem Motto: "Katastrophen eingrenzen" - siehe Passwort geschützter Beitrag. ...weiterlesen

Bine 09.08.2015, 14.45 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Verzweiflung

Dieser Beitrag kann nur mit einem Gäste-Passwort gelesen werden!

Bine 09.08.2015, 09.11 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Bloggen mit Passwort

Ich werde hier zum Blogpasswort greifen und einige Einträge damit schützen. Ihr könnt das Passwort von mir bekommen, kurze Mail über das Kontaktformular genügt.... ...weiterlesen

Bine 09.08.2015, 08.12 | (9/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Bald Urlaub

Noch 1,5 Wochen arbeiten, dann habe ich Urlaub. Drei herrlich freie Wochen in denen ich tun und lassen kann was ich möchte.

So der Plan - in Wirklichkeit überlege ich jetzt schon, ob mir nicht am dritten Tag langweilig wird. Was ich mit der vielen freien Zeit anfangen soll. Ob mir Kunden abspringen wenn ich mir herausnehme, drei Wochen (wohlgemerkt im Jahr!) Urlaub zu nehmen und nicht erreichbar zu sein. Ob ich nicht vielleicht doch, wenn es regnen sollte, ein paar Texte schreibe. Nur damit ich das Schreiben nicht "verlerne".

Ich kenne diese Signale, sie deuten darauf hin was ich schon lange merke: Ich stehe wieder einmal sehr nahe am Burn-Out. Dafür können meine Arbeit oder die Auftraggeber gar nichts, denn ich kann sehr entspannt schreiben und habe eigentlich immer genügend Zeit für meine einzelnen Texte. Dieses Gefühl ist in mir drin, ganz tief, und ich setze mich selbst immer wieder unter Druck.

Ich muss etwas schaffen, untätig sein geht gar nicht, zumindest eine Handarbeit in der Hand muss sein wegen der Produktivität. Nichts tun ist verschwendete Zeit..... ich verbiete sie mir. Einfach so auf einer Bank am Ammersee sitzen, an Kerschi gelehnt und gemeinsam träumen, mir gelingt das nur selten. Schlimm und schwierig für meinen Mann, der diese Art der Entspannung braucht. Schlimm aber auch für mich, denn immer unter Strom stehen geht auf Dauer nicht gut. Irgendwann holt der Körper sich die Ruhe die er benötigt.

Also drei Wochen Urlaub und jeden Tag mindestens zehn Minuten Seele baumeln lassen. Entspannen kann man lernen meint mein kluger Mann und ich will es von ihm lernen.

Bine 23.07.2015, 19.07 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
____________________________
Letzte Kommentare
Sabine:
Hallo Bine,das hört sich ja gut anLG Sabine
...mehr
sibille:
... das ist normal. Schau mal, Du hast selbst
...mehr
Sabine:
Ich bin insgesamt 6 mal umgezogen aber abvon
...mehr
Ulli:
Ich bin 2x in meinem Leben umgezogen, das rei
...mehr
Bine:
Wobei die ersten Umzüge meines Lebens dem wac
...mehr
Zufallsspruch:
Mehr als alles hüte dein Herz; denn von ihm geht das Leben aus.

powered by BlueLionWebdesign