Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Familie und Alltag

Heutiger Eintrag zum Zweiten


Ärgerlich - eben habe ich einen langen Beitrag verfasst und der war weg, warum auch immer. Doofe Technik! Also gibt es heute nur einen kurzen Eintrag, denn ich sollte mich langsam an meine Aufträge machen:

Positives gestern:

Haare ab ist super. Die morgentliche Stylingzeit hat sich halbiert und das gibt mir wiederum die Zeit, täglich zu bloggen.

Beim vorletzten Weihnachtsgeschenk habe ich alle Blöcke zusammen genäht und es ist so exakt geworden wie erhofft. Nun noch verstürzen und quilten, dann kann ich mich voll und ganz dem letzten Geschenk widmen. Alles wird "in time" fertig und sogar relativ stressfrei. Allerdings werde ich nie mehr, so wie in diesem Jahr, fast alle Geschenke selbst anfertigen. Seit Oktober werkle ich daran und das macht mich unfroh merke ich.

Das Wetter: Sonne, morgens und nachmittags Nebel der uns eine zauberhaft bereifte Natur liefert. Schnee brauche ich wirklich keinen, so kann der Winter bleiben!

Tageskarte: "Zwei Sterne". Diese steht dafür, dass man das leben liebt egal was es gerade bietet und negative Situationen mit einer gehörigen Portion Humor meistert. Das werde ich mir vornehmen, nicht nur für heute.

Bine 08.12.2016, 08.20 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Schnipp Schnapp, Haare ab


Positives Gestern:

Ich habe endlich den Schritt gewagt und mich von meinem Bob getrennt. Irgendwie war mir die Frisur zu bieder, zu brav und ich hatte mich daran abgesehen. Nun sind die Haare asymmetrisch und kurz. Ich fühle mich richtig wohl und wie mir die vielen positiven Kommentare bei Facebook und Instagram gezeigt haben - der Schritt war absolut richtig. Danke dafür :-). Auch Kerschi, der zu Anfang doch sehr gezweifelt hat, ist über die Veränderung glücklich und mag die kurzen Haare. Extrem positiv ist, dass sich die morgentliche Styling-Zeit auf 10 Minuten verkürzt hat. Der Mützentest steht noch aus, aber ich denke auch wenn ich mich richtig warm einpacke sitzen die Haare im Anschluss noch prima. Von der Idee zu meinem Grau zu stehen habe ich mich verabschiedet. Die kurzen Haare kann ich gut alleine färben und zu diesem Schnitt würde eine knallige Farbe super passen. Das ist dann fürs Wochenende geplant.

Kein sehr gutes Bild, es war Abend und wir haben nur schnell eines mit dem Handy gemacht - ich mag es trotzdem: 



Wunderschöne Sonnenauf- und untergänge verzaubern im Moment den Morgen und Abend. Da lässt sich die dunkle Jahreszeit wirklich gut aushalten.

In Sachen selbstgemachte Weihnachtsgeschenke liege ich voll im Soll. Alles wird fertig, darüber bin ich sehr froh.


Tageskarte: "Der Wagen" - wie passend, denn er steht sinnbildlich dafür, alte Zöpfe loszulassen.

Das ist mir gelungen, nicht nur im Bezug auf die Haare. Ich habe meine Tochter völlig losgelassen und akzeptiert, dass sie ihren eigenen Weg gehen muss auch wenn ich diesen nicht immer gut heiße oder verstehe. Genauso nehme ich mir aber das Recht heraus, mein Leben nach meinen eigenen Wünschen und Vorstellungen zu gestalten. Beispiel gestern: Biggi wollte mir eine Klangschalenanwendung zu Weihnachten schenken. Sehr lieb gemeint, aber wer mich kennt der weiß wie wenig ich mit Meditation anfangen kann. Ich relaxe mit dem Hund in der Natur, an der Nähmaschine, mit dem Strickzeug oder am Spinnrad. Ab und an muss ich auch in "Elder Scrolls" ein paar Monster metzeln, dabei kann ich herrlich Aggressionen abbauen. Das ehrlich zu formulieren, trotzdem mich vermutlich gemeinsames Yoga dem Kind wiedernäher gebracht hätte, war nicht leicht. Andererseits verbiege ich mich nicht mehr und stehe zu mir. Ich glaube, das war der wichtigste Lernprozess in diesem Jahr.

Bine 07.12.2016, 08.17 | (0/0) Kommentare | TB | PL

So viel zu berichten und zu zeigen - eigentlich


Die Weihnachtsgeschenke - gestrickt und genäht - kann ich Euch noch nicht zeigen, denn wer weiß wer hier neugierig mitliest. Es wäre schade, wäre die Überraschung unter dem Christbaum dahin. Von daher müsst Ihr Euch noch bis nach Weihnachten gedulden. Dann kommen aber ganz viele Fotos und da ich jetzt eine Fotolampe habe, über die ich mich sehr freue, werden die Farben auch bei Kunstlicht gut abgebildet. Die kurzen Tage und das wenige Tageslicht sind also keine Entschuldigung mehr für nicht gezeigte Handarbeiten.

Der Tag ist im Moment so vollgefüllt, dass ich gegen Abend einfach  keine Lust mehr habe viel zu schreiben. Facebook oder Instagram gehen dann einfach schneller. Eigentlich schade, sollte doch gerade die Weihnachtszeit still und besinnlich schön sein. Grund genug einen alten Bloggedanken aufzugreifen und täglich wenigstens das schriftlich festzuhalten, was am Vortag besonders schön war.

Fangen wir mit Sonntag dem 4. Dezember an:

Diesen Tag haben wir ganz ruhig zu Hause verbracht. Nachmittags mit "Drei Nüsse für Aschenbrödel", dem Strickzeug, einer schönen Tasse Kaffee und in einem mollig warmen Wohnzimmer konnte ich herrlich entspannen. Das genieße ich immer noch sehr: Es ist immer warm, gleichmäßig warm und nicht wie in Birkland im Wohnzimmer durch den Kachelofen völlig überheizt und in der restlichen Wohnung eiskalt weil unsere Vermieter mal wieder die Heizung viel zu niedrig eingestellt oder sogar abgestellt hatten.

Mein erstes selbst gekochtes Gelee, ein Glühweingelee, ist extrem lecker geworden und so einfach herzustellen. Warum habe ich so etwas bisher nur gekauft?

Die Tageskarte für heute: Acht Sterne. Widmen Sie sich einer Aufgabe vollkommen und sie wird gelingen.

Bine 05.12.2016, 16.10 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Adventsgesteck 2016



Dieses Jahr ist der Adventkranz perfekt auf das Wohnzimmer-Farbschema abgestimmt.

Bine 26.11.2016, 09.44 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Urlaub vorbei


Eigentlich wollte ich erst morgen wieder anfangen zu arbeiten, aber da ich mir die neue Version von Papyrus Autor geleistet habe beschloss ich, bereits heute drei kurze Texte zu schreiben um mich einzuarbeiten. Das war auch gut so, denn die vielen neuen Funktionen sind schon eine Umstellung. Letztlich denke ich aber, die Arbeit wird dadurch deutlich vereinfacht. Da ich ja extrem gerne schreibe war das aber nicht weiter schlimm und so kann es morgen volle Kraft voraus wieder losgehen.

Was ich mir aber unbedingt in den Alltag retten möchte ist, Hausarbeit abzugeben und meine Männer stärker in diese einzubinden. Es kann einfach nicht sein, dass ich den Mammutanteil hier stemme und gleichzeitig etwa 30 Wochenstunden arbeite. Man darf gespannt sein wie das klappt....

Bine 31.08.2016, 19.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Frischer Kaffee...

schön heiß, mit einer feinen Crema und einem Schuss Milch oder heißem Milchschaum ist ein Genuss, auf den ich jetzt fast ein Jahr verzichtet habe. Damals hat meine J**a das zeitliche gesegnet und der Kundendienst war wenig kulant. Einige Wochen nach dem Ende der Garantie hatten wir halt Pech und die Reparatur hätte sich nicht mehr gelohnt. Ich war erst einmal von den teuren Vollautomaten bedient.

Er fehlte aber immer mehr: ...weiterlesen

Bine 28.07.2016, 11.47 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Die letzte Woche

Gemacht: Viel zu viel gearbeitet, der Haushalt lief mehr oder weniger nebenher. Samstag waren wir zum Entspannen gemütlich im Pub und hatten dort viel Spaß. Fällt auch in die Kategorie "gemacht": Räder bestellt. Einfache, günstige Räder aus dem Baumarkt zum Winter-Schnäppchenpreis. Ich möchte dem Speck den Kampf ansagen und es macht sicher Spaß, die nördlich von uns überwiegend flache Umgebung mit dem Rad zu erkunden.

Gesehen: Einige Folgen "100" während dem Stricken. Die Serie ist nichts besonderes aber auch nicht so schlecht, dass ich sie nicht fertig sehen möchte.

Gewerkelt: Die rote Strickjacke ist fertig, bereits gewaschen und trocknet noch. Ein Socken für Kerschi ist auch fertig geworden.

Gedacht: "Einigen wir uns also darauf, dass wir uns uneinig sind." (Dr. Gregory House) und dann einen Haken gemacht.

Überlegt: Brauche ich das Opal-Abo, das ich gerne haben möchte?
Beschlossen: Nein, zwei Umzugskartons Sockenwolle reichen noch lange und die Knäulchen sind auch sehr hübsch.

Gegessen: Schokotorte. Kerschi liebt es richtig mächtig schokoladig - ich weniger.

Gelesen: Einige Nähblogs, die HP vom Möbelschweden (wir wollen das Esszimmer und meine Nähecke neu gestalten, etwas Facebook (weniger als sonst) und die Wochenendzeitung. In der Badewanne den Heimatkrimi "Hochsaison".

Bine 01.02.2016, 08.01 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Montag morgen

Der erste Montag in einem neuen Schuljahr und, wie eigentlich immer, finde ich Montage gruselig. Der Wecker klingelt um viertel vor sechs und der Lieblingsmann verschwindet aus dem Bett um Kaffee zu machen und ins Bad zu gehen. Die Flugkatze setzt zum Sprung an und landet unsanft auf meinen Rippenbögen - Dankeschön, nun bin ich wach!
...weiterlesen

Bine 21.09.2015, 07.14 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Aufgetaucht aus Ruinen ....


Ich habe ein ganz schlechtes Gewissen weil ich so viele liebe Mails und Kommentare bekommen hatte, mich aber nachdem sich die dunkeldüsteren Wolken am Himmel verzogen hatten gar nicht mehr gemeldet habe. Es hat einfach eine Weile gedauert bis ich wieder bei mir angekommen bin und innerlich loslassen konnte. ...weiterlesen

Bine 18.09.2015, 19.30 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Gesundes Essen in die Katze bekommen


Meine Stubentiger habe ich erfolgreich zu Mäklern erzogen verzogen. Außer höchst ungesundem Feuchtfutter, bevorzugt das mit dem S***, haben sie kaum ein Feuchtfutter angerührt und zogen mäkelig von dannen wenn ich es gewagt habe, ihnen etwas anderes vorzusetzen. Die Gesichter der drei waren in diesem Fall sehr sehenswert, so vorwurfsvoll kann nur eine Katze gucken! Frauchen ist ja hartnäckig, aber aus den diversen... ...weiterlesen

Bine 25.08.2015, 20.40 | (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

2016
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Letzte Kommentare
Susi:
An dem Gelee sollte ich mich auch probieren.K
...mehr
MmmYarn:
Der erste Paragraph trifft richtig zu. So iss
...mehr
Bine:
Das Blogdesign ist in jedem meiner Browser we
...mehr
widder49:
Warum sollte ich zu Hause bleiben? Kürzlich w
...mehr
Angela:
*Drück-ganz-doll*Liebe GrüßeAngela
...mehr