Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Gebrabbelt

Sie strickt, näht ... und nichts wird fertig

Sicher kennt Ihr das auch: Frau fängt etwas an zu stricken, legt es zur Seite und beginnt Neues. Die Nähzeit frisst Strickzeit und hängt man an der Stricknadel vereinsamt die Nähmaschine und frau ärgert sich. Nichts wird fertig, überall angefangene Baustellen. ...weiterlesen

Bine 23.01.2017, 17.01 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Zeitmanagement -

... oder wie man jede Menge Freizeit hinzugewinnt.

Seit Weihnachten habe ich meine Onlinezeit deutlich reduziert. Facebook überfliege ich allenfalls noch denn mir ist aufgefallen, dass die wirklich interessanten Nachrichten von Freunden nur noch ganz selten in der Timeline erscheinen. Dies ist sogar dann der Fall, wenn man sich die neuesten Beiträge anzeigen lässt oder die Person abonniert hat.

Ich stelle fest, es fehlt mir weniger als gedacht. Habe ich Bedarf nach Onlineinformationen durchstöbere ich wieder vermehrt Weblogs und habe auch schon einige neue und interessante gefunden. Die Blogszene ist also gar nicht tot sondern hat sich schlicht "verjüngt". ...weiterlesen

Bine 07.01.2017, 17.07 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Fröhliches Urlaubsschaffen

Nachdem ich im letzten Jahr fast nur für Freunde und Verwandte genäht und gestrickt habe, ist jetzt ausschließlich der eigene Haushalt dran. Den Pullover aus kuscheliger Alpakawolle habe ich ja gestern schon gezeigt. Trotz Grippekopf wächst er rasch und strickt sich trotz der dicken Nadeln auch prima, denn das Garn ist weich, läuft gut und das Gestrick wird nicht zu schwer.

Heute Nachmittag geht es an die Stickmaschine. Die Wintertischdecke darf bald im Schrank verschwinden und wir brauchen neue Platzsets. Ich mache es mir diesmal einfach und habe eine "ITH"-Stickdatei gekauft. Das Patchwork und den gequilteten Mittelteil werde ich komplett in der Stickmaschine fertigen und dann nur noch zusammen nähen. Das geht etwas schneller als alles selbst zu machen, die Sets werden absolut identisch und die Stickmaschine darf auch endlich mal wieder ran.

In der weiteren Planung für Januar: Ein gehäkeltes Virustuch, ein genähtes Shirt und vielleicht noch eine genähte Tasche. Außerdem muss ich bis zum 22. Januar, dann ist Spinntreffen, das Spinnrad entmotten. Da bin ich noch sehr am Grübeln. Das kleine Joy spinne ich zu Hause so gut wie nie, aber die schweren Räder mag ich zum Spinntreffen nicht mitnehmen. Also wird es wohl eine Tuchwolle werden, die ich dann ausschließlich auf diesem Rad spinne, egal wie lange es dauert.

Bine 02.01.2017, 14.28 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Die frühe Bine strickt die Mütze ...


Eine dicke Grippe liegt fast hinter mir - kennt Ihr das? Morgens irgendwann wacht man dann auf und beginnt zu schniefen und zu husten. Es ist, als hätte die Gesundheitspolizei des Körpers in der Nacht ganze Arbeit geleistet und morgens kommt die Müllabfuhr und befördert alles wieder hinaus.

Also bin ich, um den Lieblingsmann nicht zu wecken, aus dem Bett gekrochen und nutze die Zeit, um endlich einmal wieder zu bloggen. Das muss sich ändern im neuen Jahr. Facebook bekommt täglich Statusnachrichten, oft mehrere - und mein Weblog, an dem ich so sehr hänge, schweigt. Über 10 Jahre schreibe ich nun schon hier bei BLW, davor gab es Myblog und eine eigene Homepage. Es wäre schade, das einschlafen zu lassen. Ich halte ja wenig von Vorsätzen fürs neue Jahr, aber dieses Weblog wieder mit Leben zu füllen, das nehme ich mir jetzt ganz fest vor.

Gestern haben wir in Landsberg noch die letzten Geschenke besorgt. Heute geht's ans Einpacken und im Anschluss werden wir den Baum schmücken. Dieses Jahr habe ich lilafarbene Kugeln neu angeschafft. Schon im November war ich auf der Suche, denn da sind sie bei Ebay noch günstig zu bekommen. 1 - 2 - 3 - meins - das ging ganz fix und zuverlässig.

Aber beim Preis für eine Nordmanntanne hat es mir die Sprache verschlagen. Zielstrebig wanderte Mutter Kerschbaumer auf ein, nicht einmal allzu großes, aber sehr schön gewachsenes Bäumchen zu, um beim Blick auf das Preisschild schlagartig Schnappatmung zu bekommen. 50 Euro - das war keiner in dieser Familie bereit auszugeben. Also haben wir einen "1 B" Baum gesucht, dessen gedoppelte Spitze der Werklehrer des Hauses passend gemacht hat. Ihn stört auch ein wenig, dass unser Bäumchen zwar von vorne schnurgerade steht, aber von seinem Sofaplatz aus auch eine leichte Verkrümmung aufweist. Das ist halt Natur, und geschmückt wird's keiner mehr sehen.

Morgens 6:47 in Peiting - ich werde mich nun mit der Kaffeetasse an die Stricknadeln schmeißen und die Mütze für den Lieblingsmann fertig stricken. Dienstag ist Deadline!

Euch Allen wünsche ich einen friedlichen, stressfreien 4. Advent.

Bine 22.12.2013, 06.52 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Sonntagsresümee

  • Brav gewählt, wie sich das gehört (und ohne Ausweiskontrolle, persönlich bekannt zählt auf dem Dorf genauso viel....)

  • MotoCross geguckt - habe ich eeeeewig nicht mehr gemacht, weil es nur noch wenige Strecken gibt. Als ich noch Kind war, wurden immer MotoCrossRennen in Immenstadt am Kalvarienberg veranstaltet. Diese waren für mich und meinen Vater Pflichtprogramm. Es hat heute total Spaß gemacht mal wieder zuzusehen, und ich finde es immer noch spannend!

  • Wohnwagen geguckt - wir überlegen uns zur Zeit ob wir so ein Teilchen anschaffen. Erst einmal in uralt bis alt um auszuprobieren ob das was für uns ist. Es lohnt trotzdem zu kaufen, denn Mieten ist irre teuer. Ich weiß, dass ich Camper/innen unter meinen Leser/innen habe. Kann man sich an so einen Wagen trauen, auch wenn er schon 25 Jahre alt, aber gepflegt, ist? Und was kommt an Kosten neben dem Wagen noch auf uns zu?

  • Und jetzt lasse ich mich gerade vom Lieblingsmann bekochen. 1 kg tiefgekühlte Steinpilze werden mit Nudeln zu etwas extrem Leckeren, da bin ich mir sicher!

Bine 22.09.2013, 17.54 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Bye Bye Summer


Es ist kalt geworden. Der Kachelofen bullert seit gestern, es regnet ununterbrochen und irgendwie fühlt sich dieses Wetter nach Herbst an. Morgens, wenn ich aus dem Fenster sehe, steigen Nebel aus den Wäldern auf und die Zugspitze hüllt sich in viele Wolken. Ich fürchte, das war es mit dem Sommer 2013.

Aber wo der Sommer zu Ende ist, da naht der Herbst. Meine Lieblingsjahreszeit... Ich liebe den Duft des Herbstes, die bunten Farben und dieses langsame Einschlafen der Natur. Herbst, das heißt für mich lange Wanderungen, wundervolle Fotos und Abends am warmen Ofen sitzen und mit meinen Lieben Tee trinken. Herbst, das ist Kürbis essen, den ersten Glühwein trinken und bei sich ankommen.

Als Erinnerung nochmal ein Blick in den Sommerhimmel:


Bine 13.09.2013, 16.03 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Bayrisch


aber so richtig bayrisch, war unser ganzes Wochenende. Hier oben feiert die Landjugend das 60jährige Bestehen und wir waren mittendrin, denn die Festwiese ist nur einen Steinwurf entfernt. Das Ganze natürlich incl. Blasmusik, Bier aus riesigen Krügen, Dirndl und handgestickten Hosenträgen und dem obligatorischen "oans, zwoa, g'suffa". Heute haben wir den wirklich liebevoll gestalteten und schön anzusehenden Festumzug genossen, bei dem mich wunderschön herausgeputzte Pferde vor uralten Landmaschinen begeistert haben. Auch die Band gestern Abend war wirklich gut, ich war im Dirndl (!) tatsächlich bis nach 1 Uhr im Bierzelt und hatte einen riesen Spaß. Wir kommen hier richtig an, das ist ein total schönes Gefühl!

Morgen geht's zur abschließenden Kuh-Prämierung. Ich bin ja mal gespannt was uns da erwartet. Danach kehrt in unserm Dorf dann erst einmal wieder Ruhe ein....

Bine 08.09.2013, 18.02 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2 - Tages - Ticker

  • Essen kann auch an einem vorbei rennen und dabei sooo lecker sein, dass man sich mit Tellerstapeln am Tisch wiederfindet, dabei aber kaum noch rühren kann. Running Sushi in Kempten war eine absolut tolle Empfehlung unseres Sohnes! Danke für den schönen Abend, Kay.
  • Essen kann aber auch ziemlich ekelig sein - billig essen im Möbelhaus ist ja immer so ein Ding, aber bisher haben wir dem gelb-blauen Kötbullar-Einheitsbrei vertraut. Den gibts mittlerweile aber ohne auch nur den Hauch eines Pilzes, und die Bullars schmecken auch ziemlich fragwürdig. Das drängt auf keinen Fall nach Wiederholung.
  • Tja, übrigens ging uns das beim ganzen Schweden so. Die neue, verbesserte Qualität wurde bei uns inzwischen zum running Gag. Schwere Sperrholzplatten die mal stabil waren, wurden duch "luftig" verbesserte Qualität ersetzt, stabile Beschläge durch solche, die fix den Geist aufgeben und Spiegelschränke glänzen durch aufgeklebte statt massiven Spiegeltüren. Wir waren die längste Zeit Kunden dort, denn für nur wenig mehr Geld bekommen wir anderswo bessere Qualität.
  • Dafür habe ich im Fabrikverkauf von Weltbild "Granny Squares" für sagenhafte 4 Euronen ergattert, genauso wie ein Strickbuch für "starke Frauen" und ein Musterbuch. Das hat mich mit dem heutigen Tag dann doch wieder ausgesöhnt.

Bine 03.01.2013, 18.23 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Anonymität im Internet


ist heute ja ein großes Thema. In Zeiten, in denen uns Facebook als "gläsern machend" verkauft wird, in denen Gewinnspiele Daten sammeln um uns dann neue Handyflatrates zu verkaufen, und in denen alles, was wir so tun, Dank GPS nachverfolgbar ist, ist es zweifellos wichtig, gut zu überlegen wo man seine Daten preisgibt.

Ist so, kann man nichts gegen machen. Allerdings mag ich eine gewisse Anonymität überhaupt nicht - nämlich die von Kommentatoren in meinem Weblog. Hier kann man alles sagen was man denkt, bzw. dieses schreiben, aber bitte mit Namen und wenn möglich HP-Adresse oder Mailadresse. Oder aber zumindest mit dem Namen unter oder über dem Beitrag. Dafür gibt es ja extra vorgesehene Felder.

Wenn das alles fehlt behalte ich mir vor, Beiträge zu löschen, so wie eben geschehen.


Achja, mein Sommerpulli ist fertig. Ich finde, der ist richtig schön geworden und passt auch super. Tragebilder folgen...

Bine 09.08.2012, 21.49 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Schneesuche


war das natürlich nicht - wobei es dem Lieblingsmann durchaus zuzutrauen wäre, die letzten Schneereste, die zum Skilaufen reichen, mit dem Fernglas zu suchen. In diesem Fall sind wir aber den Waldtierpfad Gumperle in Prad gelaufen.

Der wunderschön angelegte Weg führt überwiegend durch Wälder. Selbst wir, die viel in der Natur unterwegs sind, konnten dort noch Neues erfahren. Mehr dazu in den nächsten Tagen.

Achja, Bilder mit "Hirschgweih" habe ich vom Lieblingsmann natürlich auch gemacht. Wenn ihr ihn lieb bittet, darf ich vielleicht sogar eines veröffentlichen.... 

Bine 18.04.2012, 08.50 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2017
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare
Traudi:
Deine Platzdeckchen sind wunderschön geworden
...mehr
Marie-Luise:
Was für eine tolle Idee der Resteverwertung.
...mehr
Iris:
Toll, der Wurm ist sehr schön geworden und st
...mehr
stellamaria73:
Einen Tipp für deine Übergänge kann ich dir n
...mehr
Barbara:
Warum soll es dir anders gehen als mir. Hier
...mehr