BineBroehl-Design

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Heute

21.03.2007


Wetter:
Die ganze Woche schon - Schnee....  liegen bleibt aber nur wenig, im Moment vielleicht 10 cm.

Hach, ich möchte endlich wieder Fotowetter, immer wenn ich meine Akkus geladen habe wirds Wetter schlecht und mein tägliches Foto fällt aus.

Mir gehts im Moment:
Prima :-)

Essen:
Spaghetti mit Hackfleisch-Zucchini-Sauce

Wolliges:
Kays Ärmel ist zu 3/4 fertig, heute möchte ich ihn fertig bekommen. Eine Stunde am Spinnrad brachte 1/3 Spulchen der orangenen Wolle.

Ich möchte während der "knit from your Stash" Zeit irgendwie möglichst viel verstricken - und das hält mich vom genussvollen Spinnen ab. Dabei nimmt die Spinnwolle mehr Platz weg als die Strickwolle (Platzmangel ist mein Hauptgrund für die Stashreduction).

Außerdem möchte ich ja in erster Linie mal einen Überblick über meinen Woll"verbrauch" bekommen um in den nächsten Jahren wirklich weniger zu kaufen als ich verbrauche, dann passt das schon - bzw. überwiegend selber zu spinnen, endlich meine fair-isle Farben selber zu mischen etc. . Irgendwas läuft da in meinem Kopf krumm im Moment. Ich richte mir deshalb ein nachmittägliches Spinnstündchen ein wie ich es lange hatte, ohne Blick auf den zu strickenden Pulli und die verstrickte Wollmenge.

Ich habe mich im Übrigen gegen den Webrahmen entschieden. Mir fehlt zum einen der Platz, zum Anderen aber auch die Zeit für noch ein Hobby. Wenn ich überraschend wieder gaaanz viel Zeit habe, dann sticke ich erstmal die Sachen weg die hier noch so schlummern, nähe die 2 geplanten Quilts und Tischdecken *g*, und dann denke ich über Weben nach. Wobei die Bilder in den Blogs - besonders die tollen Handtücher - einem den Mund schon wässrig machen *sabber*.

Lesen:
Ich chatte momentan mit meiner Tochter - nicht nur zum Spaß, die ist immer noch erstummt. Schon witzig so ein Msn-Chat über 2 Stockwerke, wir könnten ja noch die Cam zuschalten *löl*. Ich hoffe Biggi hat bald wieder Stimme, live reden ist viel schöner.

Fernsehen:
Frau-tv - das Kölner Nadelspiel. Schööööööööööööön und so gemütlich...
Im Anschluss habe ich den Bericht über den "Mann der zuhört" angesehen, diese Ruhe und dieses bescheidene Glück des ehemaligen Obdachlosen hat mich ungemein beeindruckt. Mit welcher Liebe ein Mann eine vermutlich gebraucht gekaufte oder geschenkte, nicht mehr moderne, Schrankwand abstaubt. Man sah ihm an, wieviel ihm diese Dinge Wert sind. Macht nachdenklich - wir wissen oft viel zu wenig zu schätzen was Dinge in unserem Umfeld wert sind.

Musik:
Nevio - mir gefällt die CD ausnehmend gut

5 Minuten:
Wie schön öfter festgestellt, man kann Menschen im Chat absolut nicht einschätzen, auch wenn man sie live gesehen hat.

Negativ:
Die Begrüßungstöne von Netzbetreibern. Ich will daß Kay ein Handy mit in der Schule hat, selbstverständlich ausgeschaltet. Wegen der Gefahr des Stehlens hat er es - wie von der Schule auch geraten - in der Hosentasche. Wenn man sich auf den Einschaltknopf setzt geht das Ding an mit einem freundlichen Ton von Vod**hone. Ergebnis: es wird vom Lehrer abgenommen, der zwar sieht da ist noch nichtmal eine PIN eingegeben, aber er muss das dennoch.

Ein Handy finde ich aber notwendig damit Kay Bescheid sagen kann, wenn er nach der Schule mit seinen Freunden noch in die Stadt geht. Hat ja lange genug gedauert ihm zu erklären, daß er dann anruft auch wenns andere doof finden. Nun tut ers - und nun darf ich sein Handy in der Schule abholen *grummel*.

Positiv:
Schnee wurde nur erfunden um einem schwarz-weißen Hund so richtig viel Spaß zu machen. Tchibos Jagd nach dem Schneeball ist wirklich der Hit.

s+bkerschi 22.03.2007, 07.57 | (0/0) Kommentare | TB | PL

16.03.2007

Wetter:
Noch sehr schönund warm - mit der Aussicht auf Schnee *brrrbz*.

Mir gehts im Moment:
Sellerie wirkt wohl beruhigend und ermüdend, jedenfalls fielen mir um 21:30 auf dem Sofa schon die Augen zu.

Essen:
Sellerieschnitzel, Pellkartoffeln, Quark mit Portulak

Wolliges:
Eine interessante Diskussion läuft durch die Strickblogs - die Einstellung der deutschen Strickzeitschriften, das Scheuklappenverhalten der Ladenbesitzer etc. . Ich schreibe hier nicht nochmal viel dazu, außer: es lebe Wolle und Design, die Maus-kreativ-Handarbeiten und die Strickliesl, die mir den Weg in die englische Strickszene geebnet haben.

Trotzdem stricke ich noch gerne selbstmusternde Garne, kaufe beim örtlichen Wollhöker (wenn ein Laden 30 Jahre überlebt dann sagt das viel über die Qualität aus) sofern ich nicht Garndiät halte und würde mich wirklich freuen, wenn die Verena aus den 80ern wieder auferstehen würde. Ich habe noch viele Hefte aus dieser Zeit, die war einfach klasse.

Kennt ihr noch "Constanze Strickmoden" aus den 70ern? Die habe ich fast lückenlos bei Ebay wieder ersteigert, als Musterschatz einfach genial. Es gab mal tolle deutsche Strickzeitschriften und ich hoffe, es wird sie auch wieder geben. Vielleicht sollten wir die Verlage mal mit Mails zuspammen ;-).

Lesen:
Strickblogs :-)

Fernsehen:
Warum ist das Fernsehprogramm Freitags immer so besch...

Musik:
Yanni - schön zum Entspannen

5 Minuten:
Gefreut wie ein kleines Kind - der Schal rüscht. Herzlichen Dank Gaby für deine Hilfe. Der Fehler lag im Detail - sprich man solle immer im Uhrzeigersinn drehen und mutig weiterstricken.

Positiv:
Sellerieschnitzel sind sowas von lecker!

Negativ:
Wenn man zu viele Sellerieschnitzel isst gehts dem Magen-Darm-Trakt nicht mehr sooo gut...

s+bkerschi 17.03.2007, 08.26 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

15.03.2007

Wetter:
Diesig - sonnig ... zum Wochenende hin solls umschlagen

Mir gehts im Moment:
Wie gehts frau mit 2 Monsterpickeln wenn am Sonntag Abschlussball in der Tanze ist? PickelWunderBeseitigungsmittel bitte dringen in den Kommentaren posten

Essen:
*g* - wir haben ja noch ein Brot ergattert

Wolliges:
Siehe letzten Eintrag, das Geheimnis habe ich immer noch nicht genkackt :-(

Lesen:
Die Anleitung für diesen doofen Schal - ich kapier die aber das wird nicht so wies soll

Fernsehen:
Ich habe mir Frauentausch angetan - sagt mal das ist doch nicht echt was die da zeigen, das ist doch ein Drehbuch?

Musik:
Leonhard Cohen - I'm your man

Was eine Stimme, das ist Gänsehaut pur

5 Minuten:
Ich hatte gestern meine 5 Minuten - Kriese, wegen der Anleitung

Negativ:
Tchibo knabbert seine Krallen ab, fast bis zum Blut. Sowas hatte ich noch bei keinem Hund. Tchibo hat genügend Bewegung, Beschäftigung, Liebe, Kauknochen, weshalb macht der sowas?

Positiv:
Wir haben bei A*di ein Brot ergattert :-) und daß man so viel Spaß mit einer Blechkiste haben kann die nicht Computer heißt war mir auch neu.

s+bkerschi 16.03.2007, 10.13 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

14.03.2007


Wetter:
Sonnig, irgendwas um 18 Grad, einfach herrlich....

Mir gehts im Moment:
Frühlingshaft fröhlich :-)

Essen:
Fisch in holländischer Sauce, Reis und Broccoli

Wolliges:
Vorderteil halb fertig, Gesponnen nichts.... und irgendwie löst der Frühling ein "das will ich anfangen" aus, aber momentan wehre ich mich standhaft. Erst der Pulli!

Leuts, was mach ich nun mit dem Dale - erst nächstes Jahr stricken wenn Winter ist? Stricken weils Spaß macht? Roten Sommerpulli stattdessen beginnen *grübel* Sagt doch mal....

Lesen:
Die Anleitung für Napster (ich hoffe sowas darf man noch schreiben, wenn auch unverlinkt - wegen Werbung und so.... diese neuen Gesetze verunsichern total).

Fernsehen:
Eine Reportage über im 2. Weltkrieg nach Russland verschleppte Kinder. Hochinteressant, schockierend...

Musik:
Seit gestern - Napster. Es ist genial und für Musikfreaks wie mich und Biggi ideal.

Mal wieder reinhören: Eurythmics, "When Tomorrow comes" das geht sooo unter die Haut

5 Minuten:
Mit Biggis Freund "4 Gewinnt" gespielt - und Somerurlaub geplant :-). Ich habe gewonnen *lach*.

Negativ:
Was kann an einem solchen Tag negativ sein?

Positiv:
Kay lernt - freiwillig! Vielleicht helfen konsequente Strafen ab und an doch? Ich strafe meine Kinder nicht gerne, aber Grenzen aufzeigen ist doch wichtig merke ich.

s+bkerschi 15.03.2007, 08.53 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

21.02.2007


Der Tag:
Mir war so sehr nach Frühling daß ich den Ausflug der Jugend für einen Teil des Frühjahrsputzes genutzt habe *g*. Die Wäsche trocknet schon seit einigen Tagen wieder draußen, herrlich.

Mir gehts im Moment:
Breit grinsend - es gibt Menschen die leiden wirklich unter Internet-Verfolgungswahn *g*.

Essen:
Züricher Geschnetzteltes mit Reis

Wetter:
Sonnig, 12 Grad und die Krokusse blühen...

Wolliges:
Gerade mal 6 Reihen habe ich gestrickt, aber heute sollen die Ärmel fertig werden, und wenn ich die Nacht durchstricke. Ich sehe mich bei 30 Grad im Schatten im August Dale stricken... denn nach dem 7-Wochen-Werk für Hermann werde ich den glatt zu strickenden Pulli für Kay anschlagen, ich brauche jetzt ein Erfolgserlebnis das schneller geht.

Lesen:
Einige Weblogs

Fernsehen:
Eine Reportage über den Deichbau in Holland - wooooow, was Rotterdamm z.B. schützt ist wirklich beeindruckend.

Musik:
Rosenstolz - "Schlampenfieber"

5 Minuten:
Meinem Hund am liebsten den Hals umgedreht - diese Bellorgien an der Terassentür beginnen zu nerven. Aber wir bekommen das in den Griff, hat mal jemand eine Runde Geduld für mich bitte?

Negativ:
Kay könnte sich endlich mal an ausgemachte Uhrzeiten halten. Der Kerl kommt immer zu spät, danach kann ich die Uhr stellen *grummel*.

Positiv:
Der ganze Rest :-)

s+bkerschi 22.02.2007, 08.07 | (0/0) Kommentare | TB | PL

20.02.2007


Der Tag:
Es wird Frühling, und so fühle ich mich auch. Es ist einfach herrlich mittags ein halbes Stündchen Sonne tanken zu können auf unserem Balkon. Dort fängt sich die Sonne und es hat sicher 20 Grad. Wir haben Ferien und ich kann mich einem gewissen Trott hingeben...

Mir gehts im Moment:
Wahnsinnig zufrieden mit dem was mir mein Leben schenkt

Essen:
Putenschnitzel mit Paprika überbacken, Basmatireis (so ein Reiskocher ist ein tolles Teil).

Wetter:
Sonnig, 10 Grad - einfach herrlich

Wolliges:
Mir fehlt noch ein Mustersatz an den Ärmeln von Hermanns Pulli. Solange der nicht fertig ist, hat auch das Spinnrad Urlaub - ich will den endlich von den Nadeln haben. Für das beginnende Frühjahr ist der wohl sowieso zu warm, wie auch mein Dale befürchte ich, aber auf den freue ich mich stricktechnisch wahnsinnig.

Außerdem habe ich mir gestern Bücher übers Kunststricken bestellt. Ich brauche Tischdecken und habe absolut keine Lust auf sticken (ja, ich weiß, da gibts auch noch ein Milleniumsbild *g*). Warum also nicht über den Sommer aus dünnem Baumwollgarn welche stricken? Ich habe noch mind. 900 g solches Garn das seit Jahren in einer Ecke ruht.

Lesen:
Immer noch dieses herrlich lustige Retrieverbuch. Ich kann sowas wieder lesen, ich kann auch Berrys Bilder wieder ansehen ohne daß ich anfange zu weinen. Berry ist aber nach wie vor ganz, ganz tief in meinem Herzen.

Fernsehen:
Big Brother - nicht hauen büdde..... man was ist das hohl geworden. Wie gerne denke ich noch an die Folge mit Sladdi und co. zurück.

Musik:
Laith Al Deen - auch den kann ich inzwischen hintergedankenfrei hören, was so ein "RealGesehen" doch bewirken kann. Manche Internettreffen sind eine ganz positive Erfahrung, wie jetzt der Chatfreund meiner Tochter. Andere Menschen stellen sich als derart unsympathisch heraus, daß man live kein Wort mit diesen wechseln möchte. So geschehen mit dem Hörer der Laith mag (ich habe mich nichtmal zu erkennen gegeben *ggg*).

5 Minuten:
Sonne genossen

Negativ:
Hermann muß arbeiten. Ich wäre mit ihm bei dem schönen Wetter gerne in die Berge gefahren.

Positiv:
Meine innere Ruhe und Gelassenheit, die ich wiedergefunden habe. Von der hektisch von Sendung zu Sendung lebenden Moderatorin ist nicht mehr viel übrig. Positiv auch für meine Familie, auf die sich die Ruhe direkt übertragen hat.

s+bkerschi 21.02.2007, 08.04 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Orkanfrei


Um kurz nach 12 standen meine Kinder vor der Türe - orkanfrei. Ich finde es gut daß die Schulen frei geben, weniger wegen der Stadtkinder als wegen der Kinder die oberhalb Kemptens auf den Bergen wohnen. Dort kann der Sturm wahnsinnig blasen. "Sturmfreie Bude" bekommt nun eine völlig neue Bedeutung ;-).

Tjo, ich sollte heute noch einkaufen fahren - mal sehen..... bisher weht hier eher ein laues Lüftchen und ich hoffe das bleibt auch so. Daß da draußen was im Anmarsch ist merke ich an Tchibo, der heute keine 10 Minuten liegen bleibt und andauernd unruhig Richtung Fenster trabt. "Meine" Nordsee schwappt wohl schon mächtig an die Strände der Inseln und es gibt eine Sturmflutwarnung.

Hermann sagte zu den Kindern als die noch kleiner waren, daß Petrus wohl Blähungen hat und darum der Sturm so bläst. Hoffen wir mal der hatte gestern nicht gerade Bohnen- oder Kohlsuppe.....

s+bkerschi 18.01.2007, 13.12 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Schee wars -


der Strickkaffee mit Ute. Es ist einfach toll sich auf Anhieb auch live so klasse zu verstehen und noch viele Parallelen im Leben zu finden (naja, bis auf eine Alpenüberquerung mit dem Rad vielleicht ;-) ). Irgendwie kam Wolle schwelgen sogar zu kurz weil wir so viel zu reden hatten, dafür bin ich ein wunderschönes Sockenwollknäul reicher, kann jetzt Knusperflocken mampfeln und wir haben noch vieeel vor die nächsten Male (dann bringst einfach die Pulliwolle mit und wir suchen direkt, Ute).

Schließlich will so ein Spinnrad noch ausprobiert werden, ich besitze noch ca. 100 weitere Strickbücher, wir müssen "schulzen" und und und......... und ich freue mich sowas von :-).

Irgendwie schwebe ich im Moment im 7. Strickerhimmel, denn mein Schwiegersohn will auch ins Reich der Stricker eintreten. Biggi scheut sich noch ein wenig ihm stricken zu lernen, also werde ich das todesmutig in die Hand nehmen. In Garmisch hats wundervolle Wollgeschäfte und wenn ich an Kaffee Fassett oder Horst Schulz denke, dann sind Männer, die mit Farben umgehen können und dazu noch mit Stricknadeln, in der Lage wirklich tolle Dinge zu schaffen. Aber erstmal fangen wir mit glatt rechts an denke ich *g* - noch ist ja Schalsaison. Übrigens, ich kenne auch strickende Männer die toll spinnen können...... guck mal in den Links unter "Stricker Jörg", Lars.

s+bkerschi 29.12.2006, 08.42 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

19.12.2006 - Weihnachtscountdown


Der Tag:
War ziemlich lang, mit intensiven Gesprächen. Aber ich weiß, wir bekommen das in jedem Fall hin - dafür hat man Freunde.
Außerdem gab es ein laaaanges Telefonat mit Ute, sche wars :-), und ich freue mich wahnsinnig auf den wollig-verstrickten Kaffee nächste Woche.

Mir gehts im Moment:
Einfach gut :-)

Essen:
Putenkeule in Zwiebelsauce, Bandnudeln und Blumenkohl

Wetter:
Wahnsinnig kalter Ostwind, trübe

Wolliges:
So langsam tut mir der Fuß vom treten weh - ich habe die Spule gestern nicht mehr voll gemacht! Eins weiß ich sicher, nächstes Jahr gibts wieder gekaufte Geschenke, den Marathon in diesen Ausmaßen tu ich mir nicht mehr an. Vielleicht schenke ich meiner Mutter dann ja ein Spinnrad ;-).
Planung für heute - die Spule voll machen - und dann bissl an Kays Socken stricken. Gezwirnt wird morgen, waschen - trockenen sollte dann bis Sonntag morgen passiert sein, so daß alles bis zum Heiligen Abend fertig ist.

Lesen:
Diverse Chatfenster *g* - aber privat, ich habe Weihnachtsurlaub.

Fernsehen:
"Das Weihnachtsekel", das ich verpasst habe, in der Vormittagswiederholung

Musik:
Weihnachtliches

5 Minuten:
Das ganz große Bedürfnis gehabt, jemanden mal fest in den Arm zu nehmen.

Negativ:
Der Spinnmarathon im Moment - aber da beiße ich mich jetzt durch. Sollte es mich nach Wiederholung drängen, erinnert mich bitte an diesen Blogeintrag.

Positiv:
Immer wieder Strickerinnen zu treffen und zu merken - nicht nur die Wolle verbindet. Aber wenn "etwas fließt" und man kann das mit der Wolle verbinden, dann ist das nur schön :-).

s+bkerschi 20.12.2006, 07.36 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

17.12.2006

Der Tag:
Ein ruhiger, gemütlicher, etwas müder Adventssontag mit extrem trüben Winterwetter: Kurz gesagt *gäääähn*

Mir gehts im Moment:
s.o. - müde

Essen:
Weil wir so müde waren griffen wir zur Miracoli-Packung

Wetter:
Grau in Grau

Wolliges:
Erstmal Dankeschön für die vielen lieben Kommentare zu Vatis Jacke - auch in den Listen. Ich zittere immer ein wenig wenn ich für Andere eine Überraschung stricke, aber ihr macht mich sicher daß auch mein Vater die Jacke mag. Nun muss sie nur noch passen *hoff*.
Hier wurde gestern eine weitere Spule Wolle fast voll und bei Kays "Zebrasocken" hat die erste Socke die Ferse erreicht. Die Wolle ist langweilig zu stricken, aber Kay findet das Muster total toll. Ich werde mir also noch 1 oder 2 Filme "buchen", dann habe ich die Socken sicher geschafft.



Lesen:

stash2007i.gif


vieeeeeeeeeeeele Strickweblogs - und dabei bin ich auf obige Aktion gestoßen, an der ich mich auch beteiligen werde. Ich habe das ja 2006 schon gut durchgehalten - wäre doch gelacht wenn das 2007 nicht klappt.

Ich möchte versuchen keine Wolle zu kaufen (zumal ich Weihnachten auch welche bekomme) bis zum Urlaub in Carolinensiel im August. Wer den Laden dort kennt - das wäre brutal da nichts kaufen zu wollen *g*. Ansonsten möchte ich auch Socken- Pullover- und Spinnwollkäufe verzichten - meinen Wollberg gebe ich in Zahlen besser nicht an *g*, aber ich werde 2007 mal die "Verbrauchszahlen" notieren.

Ich werde versuchen das ganze Jahr brav zu sein - und gönne mir deshalb auch nur 3 "Joker" - einen davon brauche ich ja dann im Urlaub. Mein Ziel ist es, 5 kg weniger Spinnstash und 12 kg weniger Strickstash zu haben (man soll Ziele ja nicht zu hoch ansetzen *g*), wobei jedes gestrickte Paar Socken = 100 g weniger Wolle sind, da ich die Reste eh nie verarbeite und regelmäßig verschenke.


Meinen aktuellen Garnverbrauch gibts auf einer Unterseite zu lesen - dafür verschwinden die fertigen Stücke 2004 (man blogge ich schon lange - vorher ja auch schon bei Myblog) aus der Liste.

Es dürfen Wetten abgeschlossen werden ob ich Wollsuchti das durchhalte *g*.

Fernsehen:
Alaska - ein in meinen Augen sehr sehenswerter Film, alleine schon wegen der traumhaften Tier- und Landschaftsaufnahmen; aber auch, weil ich die Bindung des Mannes an seine Hunde absolut verstehen kann. Mir wurden die Hunde allerdings streckenweise zu sehr vermenschlicht, aber das ist halt Walt Disney.
Ihr wisst ja: Von 100 Menschen vertrauen einem - von 100 Hunden 99 (Sprichwort).

Musik:
Adventlicher Mix

5 Minuten:
Gechattet - irgendwie habe ich die Lust auf Chat verloren und bin im Moment nur noch da wenn es etwas fürs Radio zu regeln gibt oder wenn ich sende. Mein Spinnrad, meine Nadeln und Bücher locken mich im Moment mehr. Zumal ich das Gefühl habe, das Niveau des Chat und die Unehrlichkeit der Menschen da nimmt überproportional zu den Anmeldungen zu.

Positiv:
Kay hat supergut für die Geschichtsarbeit gelernt - hoffen wir daß es sich gelohnt hat.

s+bkerschi 18.12.2006, 07.41 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2014
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     

Einträge ges.: 1999
ø pro Tag: 0,5
Kommentare: 5090
ø pro Eintrag: 2,5
Online seit dem: 26.11.2003
in Tagen: 3932
____________________________





Sabine Kerschbaumer
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
____________________________

Tanja:
Servus!Ich mach das auch, es heißt ja schließ
...mehr

Rose:
Sind sie wirklich schon abgelaufen oder nicht
...mehr

Tanja:
Ja, solche Blicke an der Supermarktkasse kenn
...mehr

Susi:
Ja, den mitleidigen Blick kenne ich auch :) .A
...mehr

Dörte:
Natürlich greife ich auch bei den reduzierten
...mehr

Zufallsspruch:
Wenn du oben stehst, solltest du wissen, was richtig ist, wenn du unten stehst, solltest du es verkaufen können.

powered by BlueLionWebdesign