Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Heute

17. Februar


Mir gehts im Moment:
Müde.. die durchtanzte Nacht und so...

Wetter:
Strahlender Sonnenschein, aber bitter kalt

Essen:
Kalbfleischspießchen mit Käse, dazu Tomatensauce und Bandnudeln (der Rest vom Vortag)

Wolliges:
Armkugel vom Pulli berechnet und begonnen zu stricken. Damit die Streifenfolge stimmt stricke ich den Ärmel von oben nach unten - mal sehen ob das klappt.

Lesen:
Tageszeitung

Fernsehen:
"Sahara" - ich hätte mir mehr versprochen von dem Film, ich bin einfach kein Fan von sinnlosem Geballere. Die ganze Story war mir einfach zu sehr an den Haaren herbeigezogen.

Musik:
Nichts von Bedeutung

5 Minuten:
Gewundert, warum Menschen Dinge die doch einfach toll waren, schlecht reden müssen. Aber es gibt halt in jeder Suppe ein Haar, man muss es nur lange genugt suchen.

Negativ:
nichts :-)

Positiv:
Ein wunderschöner Winterspaziergang an der Iller entlang - Ruhe, Sonne, Kälte, Eis, herrlich!

Bine 18.02.2008, 13.04 | (0/0) Kommentare | TB | PL

16. Februar

Mir gehts im Moment:
Einfach super - wenn auch etwas müde, durchfeierte Nächte steckt man mit 40 irgendwie nicht mehr ganz so gut weg wie mit 20; und einer von den Caipis gestern abend war wohl nicht mehr ganz so gut. Aber für solche Zwecke hält die Industrie ja Mineralwasser und Aspirin bereit.

Wetter:
Strahlender Sonnenschein, aber bitter kalt

Essen:
Kalbfleischspießchen mit Käse, dazu Tomatensauce und Bandnudeln

Wolliges:
Der Kragen von Pulli ist fertig, mehr nicht, in der Disco stricken kommt dann doch nicht soooo gut.

Lesen:
Das Forum von Kapi-Regnum. Ich fürchte das wird noch böse, selten hat mich ein Onlinegame so fasziniert.

Fernsehen:
gabs heute nicht...

Musik:
Vieles zu dem sich Discofox tanzen lässt, mit Schaudern u.a. "Ein Stern" (ich finde das Lied *runterschluck*) und mit Freude "My Name is Not Susan" von Whitney Houston, mein Gott was war diese Frau für eine tolle Sängerin. Man kann nur hoffen sie schafft den Weg zurück.

5 Minuten:
Zu Techno gezappelt, das reicht dann aber auch wieder...


Negativ:
Frau kann sich nur wundern in welchen Klamotten manche Männer sich in eine Diskothek bzw. in die breitere Öffentlichkeit wagen. Interessant ist dann immer wieder, diese Kronen der Schöpfung mit großen Augen und Sabber im Mundwinkel um eine Tanzflächer herum geiern stehen zu sehen. Warum die Herren zudem auch noch die hintere Partie des dürftigen Haupthaares über den gesamten Kopf nach vorne kämmen um so etwas vorzutäuschen, das es da halt einfach nicht mehr gibt, ist mir ein noch größeres Rätsel. Inzwischen sollte sich doch herumgesprochen haben wie albern das aussieht und dass Frauen Glatze gar nicht soooo schlimm finden.

Positiv:
Tanzen, tanzen, tanzen..... der nächste Kurs ist gebucht, es geht wieder, der Fuß ist wieder heil. Und mit der großen Tochter und deren Studienfreundin abhotten gehen ist einfach nur klasse. Caipi übrigens auch ;-).

Bine 17.02.2008, 18.07 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Herbstliches



trauben.jpg


Herbsttag

Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren laß die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
gieb ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

Rainer Maria Rilke



Ich schulde euch immer noch die Bilder von der Fahrt zur Befreiungshalle, aber bei dem momentan herrlichen Herbstwetter habe ich meine Mittagspause dazu genutzt, ein Stündchen auf dem Balkon zu stricken. Schmuddelig herbstgrau (bzw. nicht propper) wirds sicher noch früh genug und dann habe ich mehr Lust Herbstbilder zu bearbeiten. Bis dahin genieße ich die leckeren Früchtchen, die dieses Jahr zuckersüß sind.

Am Wochenende soll das Wetter so toll bleiben wie es ja schon die letzten 14 Tage (seit Regensburg - wenn Engel reisen *g*) ist. Sonntag haben wir deshalb einen Ausflug nach Garmisch geplant; die Zugspitze im Herbst, dazu die wunderschön gefärbten Wälder, ich freue mich aufs fotografieren :-).

Bine 12.10.2007, 08.20 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Schlechtes Wetter und Geschenke...


Nicht schlecht gestaunt habe ich heute, als ein weiches Paket in meinem Briefkasten steckte... "Geburi ist doch schon länger vorbei" - *grübel*. Biggi meinte ich muss es gaaaaaaaaanz fix aufmachen, brave Ma die ich bin, habe ich das auch getan. Inhalt: ein paar wunderschönmolligwarme Socken von Vivi, alle meine Lieblingsfarben vereint in zwei Socken, herrlich.

Ich hätte euch die Socken so gerne gezeigt, aber das Wetter ist absolut gegen Fotos, düster, grau und den ganzen Tag Regen. Als ich erkannte, mit Foto wird das heute sowieso nichts, war ich ganz egoistisch und habe die neuen Socken gleich meinen frostbeulenkalten Füßen übergezogen, sie passen perfekt.

1000 Danke Vivi, ich habe mich wahnsinnig gefreut :-), und künftig feiere ich jährlich den hmpfzigsten :-). Da kann ich mir mein Alter wenigstens merken ;-) und es beschäftigt mich gedanklich weit weniger als dieses Jahr.

Bine 30.08.2007, 14.48 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Es ist heiß...


also, so richtig heiß, 20 Grad heißer als noch in der letzten Woche. Irgendwie gibts im Moment für meinen Geschmack nur zu kalt (16 Grad) und zu heiß (36 Grad)... Stricklust bei diesen Temperaturen tendiert gegen 0, ich bin dann mal mit einem Hörspiel im Liegestuhl auf dem Balkon zu finden, nadelfrei....

Bine 15.07.2007, 11.33 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Frohe Ostern


Ich wünsche euch allen frohe Ostertage, die allerleckersten Ostereier und gemütliche Stunden im Kreis eurer Lieben.

Ein wenig schockiert bin ich ja jedes Jahr, wie  wenige Menschen noch wissen warum wir Christen Ostern feiern. Die Auferstehung Christi, der Sieg über den Tod, der Sinn von Ostern dazu finde ich diesen Artikel in der Wikipedia sehr lesenswert.

Wir haben Ostern gemütlich mit einem schönen Frühstück bei meinen Eltern verbracht und uns dann einen faulen Nachmittag gegönnt. Gestern war das Wetter nicht soooo toll, aber heute scheint schon die Sonne und wir freuen uns auf einen langen Spaziergang in den Bergen.

Biggis Islandpulli ist bei 32 cm angekommen; eine Bordüre und vieeeel dunkelblau finde ich aber nicht so interessant. Fotos folgen also wenn ich mit der grossen Bordüre beginne.

Achja, und Kempten hat ein traumhaftes Wollgeschäft bekommen. Man darf alles anfassen, es gibt Sockenwolle von vielen verschiedenen Firmen ("Warum alle nur immer Regia wollen verstehe ich auch nicht, aber wir hoffen das ändert sich"), die Besitzerin führt kein Rowan, hat aber die Farbkarten und bestellt ggf. auch Einzelknäul, es gibt viel Lang etc. und wundervolle Stücke zum inspieren lassen nebst wirklich fachkundiger Beratung. Und das mir, die ich ja Wolldiäte *Haare rauf*. Noch war ich standhaft, noch....

Bine 09.04.2007, 08.25 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

22.03.2007

Wetter:
Schnee - schließlich war Frühlingsanfang und wir hatten den ganzen Winter noch keinen

Mir gehts im Moment:
Wenn ich ehrlich bin hatte ich gestern ein paar Stunden sowas wie eine "Schnee-Crisis". Schnee gehört in den Dezember, Januar, Februar, ich will jetzt aber Frühling!

Essen:
panierte Minutensschnitzel, Rösti, Kohlrabigemüse (mal sehen ob es diese Woche wieder Kohlrabi in der Biokiste gibt, 3 Wochen hintereinander reichen eigentlich)

Wolliges:
Vermelde: Ärmelvollzug - Ärmel 2 wird heute begonnen und soll möglichst bis Montag fertig werden. Ich möchte den Pulli diesen Monat noch abschließen und vielleicht ein paar Socken schaffen bevor ich den Dale zum Aprilprojekt erkläre.

Lesen:
Mit Kay als Ergänzung für Geschichte im Internt Berichte über die Flucht der Deutschen aus den Ostgebieten. Irgendwie macht es für mich wenig Sinn den Kindern in der 7. Klasse die Besiedlung des Ostens zu erklären und frühestens in der 10. Klasse warum die Menschen da nicht mehr leben.

Fernsehen:
Das Geschichtsquiz - war wirklich ulkig, wir hätten z.B. niemals gedacht daß es weibliche WC-Häuschen gab.

Musik:
Bewusst keine - nur so Hintergrundgedudel

5 Minuten:
psssssssssst - nix für die Öffentlichkeit *g*

Negativ:
---

Positiv:
Stricken macht mir nach ca. 25 Jahren noch genauso viel Spaß wie in den 80ern schoss mir gestern so durch den Kopf. Ein Hobby zu haben das so lange begleitet, das haben glaube ich nicht viele. Ein viertel Jahrhundert in dem keine Woche (Tage schon) verging in der ich nicht gestrickt oder zumindest gehandarbeitet habe. Ca. 25 Jahre - sollte ich mir nun Gedanken machen daß ich alt werde ;-)?

Bine 23.03.2007, 10.00 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

21.03.2007


Wetter:
Die ganze Woche schon - Schnee....  liegen bleibt aber nur wenig, im Moment vielleicht 10 cm.

Hach, ich möchte endlich wieder Fotowetter, immer wenn ich meine Akkus geladen habe wirds Wetter schlecht und mein tägliches Foto fällt aus.

Mir gehts im Moment:
Prima :-)

Essen:
Spaghetti mit Hackfleisch-Zucchini-Sauce

Wolliges:
Kays Ärmel ist zu 3/4 fertig, heute möchte ich ihn fertig bekommen. Eine Stunde am Spinnrad brachte 1/3 Spulchen der orangenen Wolle.

Ich möchte während der "knit from your Stash" Zeit irgendwie möglichst viel verstricken - und das hält mich vom genussvollen Spinnen ab. Dabei nimmt die Spinnwolle mehr Platz weg als die Strickwolle (Platzmangel ist mein Hauptgrund für die Stashreduction).

Außerdem möchte ich ja in erster Linie mal einen Überblick über meinen Woll"verbrauch" bekommen um in den nächsten Jahren wirklich weniger zu kaufen als ich verbrauche, dann passt das schon - bzw. überwiegend selber zu spinnen, endlich meine fair-isle Farben selber zu mischen etc. . Irgendwas läuft da in meinem Kopf krumm im Moment. Ich richte mir deshalb ein nachmittägliches Spinnstündchen ein wie ich es lange hatte, ohne Blick auf den zu strickenden Pulli und die verstrickte Wollmenge.

Ich habe mich im Übrigen gegen den Webrahmen entschieden. Mir fehlt zum einen der Platz, zum Anderen aber auch die Zeit für noch ein Hobby. Wenn ich überraschend wieder gaaanz viel Zeit habe, dann sticke ich erstmal die Sachen weg die hier noch so schlummern, nähe die 2 geplanten Quilts und Tischdecken *g*, und dann denke ich über Weben nach. Wobei die Bilder in den Blogs - besonders die tollen Handtücher - einem den Mund schon wässrig machen *sabber*.

Lesen:
Ich chatte momentan mit meiner Tochter - nicht nur zum Spaß, die ist immer noch erstummt. Schon witzig so ein Msn-Chat über 2 Stockwerke, wir könnten ja noch die Cam zuschalten *löl*. Ich hoffe Biggi hat bald wieder Stimme, live reden ist viel schöner.

Fernsehen:
Frau-tv - das Kölner Nadelspiel. Schööööööööööööön und so gemütlich...
Im Anschluss habe ich den Bericht über den "Mann der zuhört" angesehen, diese Ruhe und dieses bescheidene Glück des ehemaligen Obdachlosen hat mich ungemein beeindruckt. Mit welcher Liebe ein Mann eine vermutlich gebraucht gekaufte oder geschenkte, nicht mehr moderne, Schrankwand abstaubt. Man sah ihm an, wieviel ihm diese Dinge Wert sind. Macht nachdenklich - wir wissen oft viel zu wenig zu schätzen was Dinge in unserem Umfeld wert sind.

Musik:
Nevio - mir gefällt die CD ausnehmend gut

5 Minuten:
Wie schön öfter festgestellt, man kann Menschen im Chat absolut nicht einschätzen, auch wenn man sie live gesehen hat.

Negativ:
Die Begrüßungstöne von Netzbetreibern. Ich will daß Kay ein Handy mit in der Schule hat, selbstverständlich ausgeschaltet. Wegen der Gefahr des Stehlens hat er es - wie von der Schule auch geraten - in der Hosentasche. Wenn man sich auf den Einschaltknopf setzt geht das Ding an mit einem freundlichen Ton von Vod**hone. Ergebnis: es wird vom Lehrer abgenommen, der zwar sieht da ist noch nichtmal eine PIN eingegeben, aber er muss das dennoch.

Ein Handy finde ich aber notwendig damit Kay Bescheid sagen kann, wenn er nach der Schule mit seinen Freunden noch in die Stadt geht. Hat ja lange genug gedauert ihm zu erklären, daß er dann anruft auch wenns andere doof finden. Nun tut ers - und nun darf ich sein Handy in der Schule abholen *grummel*.

Positiv:
Schnee wurde nur erfunden um einem schwarz-weißen Hund so richtig viel Spaß zu machen. Tchibos Jagd nach dem Schneeball ist wirklich der Hit.

Bine 22.03.2007, 07.57 | (0/0) Kommentare | TB | PL

16.03.2007

Wetter:
Noch sehr schönund warm - mit der Aussicht auf Schnee *brrrbz*.

Mir gehts im Moment:
Sellerie wirkt wohl beruhigend und ermüdend, jedenfalls fielen mir um 21:30 auf dem Sofa schon die Augen zu.

Essen:
Sellerieschnitzel, Pellkartoffeln, Quark mit Portulak

Wolliges:
Eine interessante Diskussion läuft durch die Strickblogs - die Einstellung der deutschen Strickzeitschriften, das Scheuklappenverhalten der Ladenbesitzer etc. . Ich schreibe hier nicht nochmal viel dazu, außer: es lebe Wolle und Design, die Maus-kreativ-Handarbeiten und die Strickliesl, die mir den Weg in die englische Strickszene geebnet haben.

Trotzdem stricke ich noch gerne selbstmusternde Garne, kaufe beim örtlichen Wollhöker (wenn ein Laden 30 Jahre überlebt dann sagt das viel über die Qualität aus) sofern ich nicht Garndiät halte und würde mich wirklich freuen, wenn die Verena aus den 80ern wieder auferstehen würde. Ich habe noch viele Hefte aus dieser Zeit, die war einfach klasse.

Kennt ihr noch "Constanze Strickmoden" aus den 70ern? Die habe ich fast lückenlos bei Ebay wieder ersteigert, als Musterschatz einfach genial. Es gab mal tolle deutsche Strickzeitschriften und ich hoffe, es wird sie auch wieder geben. Vielleicht sollten wir die Verlage mal mit Mails zuspammen ;-).

Lesen:
Strickblogs :-)

Fernsehen:
Warum ist das Fernsehprogramm Freitags immer so besch...

Musik:
Yanni - schön zum Entspannen

5 Minuten:
Gefreut wie ein kleines Kind - der Schal rüscht. Herzlichen Dank Gaby für deine Hilfe. Der Fehler lag im Detail - sprich man solle immer im Uhrzeigersinn drehen und mutig weiterstricken.

Positiv:
Sellerieschnitzel sind sowas von lecker!

Negativ:
Wenn man zu viele Sellerieschnitzel isst gehts dem Magen-Darm-Trakt nicht mehr sooo gut...

Bine 17.03.2007, 08.26 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

15.03.2007

Wetter:
Diesig - sonnig ... zum Wochenende hin solls umschlagen

Mir gehts im Moment:
Wie gehts frau mit 2 Monsterpickeln wenn am Sonntag Abschlussball in der Tanze ist? PickelWunderBeseitigungsmittel bitte dringen in den Kommentaren posten

Essen:
*g* - wir haben ja noch ein Brot ergattert

Wolliges:
Siehe letzten Eintrag, das Geheimnis habe ich immer noch nicht genkackt :-(

Lesen:
Die Anleitung für diesen doofen Schal - ich kapier die aber das wird nicht so wies soll

Fernsehen:
Ich habe mir Frauentausch angetan - sagt mal das ist doch nicht echt was die da zeigen, das ist doch ein Drehbuch?

Musik:
Leonhard Cohen - I'm your man

Was eine Stimme, das ist Gänsehaut pur

5 Minuten:
Ich hatte gestern meine 5 Minuten - Kriese, wegen der Anleitung

Negativ:
Tchibo knabbert seine Krallen ab, fast bis zum Blut. Sowas hatte ich noch bei keinem Hund. Tchibo hat genügend Bewegung, Beschäftigung, Liebe, Kauknochen, weshalb macht der sowas?

Positiv:
Wir haben bei A*di ein Brot ergattert :-) und daß man so viel Spaß mit einer Blechkiste haben kann die nicht Computer heißt war mir auch neu.

Bine 16.03.2007, 10.13 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

2016
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Letzte Kommentare
Susi:
Wollknäuel :D
...mehr
Angela:
Moin Moin liebe Biene,hach, da hatten wie den
...mehr
:
Es hält sich in Grenzen. Freitag bin ich in e
...mehr
Susi:
Hammer Biene!Gefällt mir sehr gut!
...mehr
support blw:
wir wünschen viel Spass mit dem neuen Layout
...mehr