Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Heute

14.03.2007


Wetter:
Sonnig, irgendwas um 18 Grad, einfach herrlich....

Mir gehts im Moment:
Frühlingshaft fröhlich :-)

Essen:
Fisch in holländischer Sauce, Reis und Broccoli

Wolliges:
Vorderteil halb fertig, Gesponnen nichts.... und irgendwie löst der Frühling ein "das will ich anfangen" aus, aber momentan wehre ich mich standhaft. Erst der Pulli!

Leuts, was mach ich nun mit dem Dale - erst nächstes Jahr stricken wenn Winter ist? Stricken weils Spaß macht? Roten Sommerpulli stattdessen beginnen *grübel* Sagt doch mal....

Lesen:
Die Anleitung für Napster (ich hoffe sowas darf man noch schreiben, wenn auch unverlinkt - wegen Werbung und so.... diese neuen Gesetze verunsichern total).

Fernsehen:
Eine Reportage über im 2. Weltkrieg nach Russland verschleppte Kinder. Hochinteressant, schockierend...

Musik:
Seit gestern - Napster. Es ist genial und für Musikfreaks wie mich und Biggi ideal.

Mal wieder reinhören: Eurythmics, "When Tomorrow comes" das geht sooo unter die Haut

5 Minuten:
Mit Biggis Freund "4 Gewinnt" gespielt - und Somerurlaub geplant :-). Ich habe gewonnen *lach*.

Negativ:
Was kann an einem solchen Tag negativ sein?

Positiv:
Kay lernt - freiwillig! Vielleicht helfen konsequente Strafen ab und an doch? Ich strafe meine Kinder nicht gerne, aber Grenzen aufzeigen ist doch wichtig merke ich.

Bine 15.03.2007, 08.53 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

21.02.2007


Der Tag:
Mir war so sehr nach Frühling daß ich den Ausflug der Jugend für einen Teil des Frühjahrsputzes genutzt habe *g*. Die Wäsche trocknet schon seit einigen Tagen wieder draußen, herrlich.

Mir gehts im Moment:
Breit grinsend - es gibt Menschen die leiden wirklich unter Internet-Verfolgungswahn *g*.

Essen:
Züricher Geschnetzteltes mit Reis

Wetter:
Sonnig, 12 Grad und die Krokusse blühen...

Wolliges:
Gerade mal 6 Reihen habe ich gestrickt, aber heute sollen die Ärmel fertig werden, und wenn ich die Nacht durchstricke. Ich sehe mich bei 30 Grad im Schatten im August Dale stricken... denn nach dem 7-Wochen-Werk für Hermann werde ich den glatt zu strickenden Pulli für Kay anschlagen, ich brauche jetzt ein Erfolgserlebnis das schneller geht.

Lesen:
Einige Weblogs

Fernsehen:
Eine Reportage über den Deichbau in Holland - wooooow, was Rotterdamm z.B. schützt ist wirklich beeindruckend.

Musik:
Rosenstolz - "Schlampenfieber"

5 Minuten:
Meinem Hund am liebsten den Hals umgedreht - diese Bellorgien an der Terassentür beginnen zu nerven. Aber wir bekommen das in den Griff, hat mal jemand eine Runde Geduld für mich bitte?

Negativ:
Kay könnte sich endlich mal an ausgemachte Uhrzeiten halten. Der Kerl kommt immer zu spät, danach kann ich die Uhr stellen *grummel*.

Positiv:
Der ganze Rest :-)

Bine 22.02.2007, 08.07 | (0/0) Kommentare | TB | PL

20.02.2007


Der Tag:
Es wird Frühling, und so fühle ich mich auch. Es ist einfach herrlich mittags ein halbes Stündchen Sonne tanken zu können auf unserem Balkon. Dort fängt sich die Sonne und es hat sicher 20 Grad. Wir haben Ferien und ich kann mich einem gewissen Trott hingeben...

Mir gehts im Moment:
Wahnsinnig zufrieden mit dem was mir mein Leben schenkt

Essen:
Putenschnitzel mit Paprika überbacken, Basmatireis (so ein Reiskocher ist ein tolles Teil).

Wetter:
Sonnig, 10 Grad - einfach herrlich

Wolliges:
Mir fehlt noch ein Mustersatz an den Ärmeln von Hermanns Pulli. Solange der nicht fertig ist, hat auch das Spinnrad Urlaub - ich will den endlich von den Nadeln haben. Für das beginnende Frühjahr ist der wohl sowieso zu warm, wie auch mein Dale befürchte ich, aber auf den freue ich mich stricktechnisch wahnsinnig.

Außerdem habe ich mir gestern Bücher übers Kunststricken bestellt. Ich brauche Tischdecken und habe absolut keine Lust auf sticken (ja, ich weiß, da gibts auch noch ein Milleniumsbild *g*). Warum also nicht über den Sommer aus dünnem Baumwollgarn welche stricken? Ich habe noch mind. 900 g solches Garn das seit Jahren in einer Ecke ruht.

Lesen:
Immer noch dieses herrlich lustige Retrieverbuch. Ich kann sowas wieder lesen, ich kann auch Berrys Bilder wieder ansehen ohne daß ich anfange zu weinen. Berry ist aber nach wie vor ganz, ganz tief in meinem Herzen.

Fernsehen:
Big Brother - nicht hauen büdde..... man was ist das hohl geworden. Wie gerne denke ich noch an die Folge mit Sladdi und co. zurück.

Musik:
Laith Al Deen - auch den kann ich inzwischen hintergedankenfrei hören, was so ein "RealGesehen" doch bewirken kann. Manche Internettreffen sind eine ganz positive Erfahrung, wie jetzt der Chatfreund meiner Tochter. Andere Menschen stellen sich als derart unsympathisch heraus, daß man live kein Wort mit diesen wechseln möchte. So geschehen mit dem Hörer der Laith mag (ich habe mich nichtmal zu erkennen gegeben *ggg*).

5 Minuten:
Sonne genossen

Negativ:
Hermann muß arbeiten. Ich wäre mit ihm bei dem schönen Wetter gerne in die Berge gefahren.

Positiv:
Meine innere Ruhe und Gelassenheit, die ich wiedergefunden habe. Von der hektisch von Sendung zu Sendung lebenden Moderatorin ist nicht mehr viel übrig. Positiv auch für meine Familie, auf die sich die Ruhe direkt übertragen hat.

Bine 21.02.2007, 08.04 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Orkanfrei


Um kurz nach 12 standen meine Kinder vor der Türe - orkanfrei. Ich finde es gut daß die Schulen frei geben, weniger wegen der Stadtkinder als wegen der Kinder die oberhalb Kemptens auf den Bergen wohnen. Dort kann der Sturm wahnsinnig blasen. "Sturmfreie Bude" bekommt nun eine völlig neue Bedeutung ;-).

Tjo, ich sollte heute noch einkaufen fahren - mal sehen..... bisher weht hier eher ein laues Lüftchen und ich hoffe das bleibt auch so. Daß da draußen was im Anmarsch ist merke ich an Tchibo, der heute keine 10 Minuten liegen bleibt und andauernd unruhig Richtung Fenster trabt. "Meine" Nordsee schwappt wohl schon mächtig an die Strände der Inseln und es gibt eine Sturmflutwarnung.

Hermann sagte zu den Kindern als die noch kleiner waren, daß Petrus wohl Blähungen hat und darum der Sturm so bläst. Hoffen wir mal der hatte gestern nicht gerade Bohnen- oder Kohlsuppe.....

Bine 18.01.2007, 13.12 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Schee wars -


der Strickkaffee mit Ute. Es ist einfach toll sich auf Anhieb auch live so klasse zu verstehen und noch viele Parallelen im Leben zu finden (naja, bis auf eine Alpenüberquerung mit dem Rad vielleicht ;-) ). Irgendwie kam Wolle schwelgen sogar zu kurz weil wir so viel zu reden hatten, dafür bin ich ein wunderschönes Sockenwollknäul reicher, kann jetzt Knusperflocken mampfeln und wir haben noch vieeel vor die nächsten Male (dann bringst einfach die Pulliwolle mit und wir suchen direkt, Ute).

Schließlich will so ein Spinnrad noch ausprobiert werden, ich besitze noch ca. 100 weitere Strickbücher, wir müssen "schulzen" und und und......... und ich freue mich sowas von :-).

Irgendwie schwebe ich im Moment im 7. Strickerhimmel, denn mein Schwiegersohn will auch ins Reich der Stricker eintreten. Biggi scheut sich noch ein wenig ihm stricken zu lernen, also werde ich das todesmutig in die Hand nehmen. In Garmisch hats wundervolle Wollgeschäfte und wenn ich an Kaffee Fassett oder Horst Schulz denke, dann sind Männer, die mit Farben umgehen können und dazu noch mit Stricknadeln, in der Lage wirklich tolle Dinge zu schaffen. Aber erstmal fangen wir mit glatt rechts an denke ich *g* - noch ist ja Schalsaison. Übrigens, ich kenne auch strickende Männer die toll spinnen können...... guck mal in den Links unter "Stricker Jörg", Lars.

Bine 29.12.2006, 08.42 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

19.12.2006 - Weihnachtscountdown


Der Tag:
War ziemlich lang, mit intensiven Gesprächen. Aber ich weiß, wir bekommen das in jedem Fall hin - dafür hat man Freunde.
Außerdem gab es ein laaaanges Telefonat mit Ute, sche wars :-), und ich freue mich wahnsinnig auf den wollig-verstrickten Kaffee nächste Woche.

Mir gehts im Moment:
Einfach gut :-)

Essen:
Putenkeule in Zwiebelsauce, Bandnudeln und Blumenkohl

Wetter:
Wahnsinnig kalter Ostwind, trübe

Wolliges:
So langsam tut mir der Fuß vom treten weh - ich habe die Spule gestern nicht mehr voll gemacht! Eins weiß ich sicher, nächstes Jahr gibts wieder gekaufte Geschenke, den Marathon in diesen Ausmaßen tu ich mir nicht mehr an. Vielleicht schenke ich meiner Mutter dann ja ein Spinnrad ;-).
Planung für heute - die Spule voll machen - und dann bissl an Kays Socken stricken. Gezwirnt wird morgen, waschen - trockenen sollte dann bis Sonntag morgen passiert sein, so daß alles bis zum Heiligen Abend fertig ist.

Lesen:
Diverse Chatfenster *g* - aber privat, ich habe Weihnachtsurlaub.

Fernsehen:
"Das Weihnachtsekel", das ich verpasst habe, in der Vormittagswiederholung

Musik:
Weihnachtliches

5 Minuten:
Das ganz große Bedürfnis gehabt, jemanden mal fest in den Arm zu nehmen.

Negativ:
Der Spinnmarathon im Moment - aber da beiße ich mich jetzt durch. Sollte es mich nach Wiederholung drängen, erinnert mich bitte an diesen Blogeintrag.

Positiv:
Immer wieder Strickerinnen zu treffen und zu merken - nicht nur die Wolle verbindet. Aber wenn "etwas fließt" und man kann das mit der Wolle verbinden, dann ist das nur schön :-).

Bine 20.12.2006, 07.36 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

17.12.2006

Der Tag:
Ein ruhiger, gemütlicher, etwas müder Adventssontag mit extrem trüben Winterwetter: Kurz gesagt *gäääähn*

Mir gehts im Moment:
s.o. - müde

Essen:
Weil wir so müde waren griffen wir zur Miracoli-Packung

Wetter:
Grau in Grau

Wolliges:
Erstmal Dankeschön für die vielen lieben Kommentare zu Vatis Jacke - auch in den Listen. Ich zittere immer ein wenig wenn ich für Andere eine Überraschung stricke, aber ihr macht mich sicher daß auch mein Vater die Jacke mag. Nun muss sie nur noch passen *hoff*.
Hier wurde gestern eine weitere Spule Wolle fast voll und bei Kays "Zebrasocken" hat die erste Socke die Ferse erreicht. Die Wolle ist langweilig zu stricken, aber Kay findet das Muster total toll. Ich werde mir also noch 1 oder 2 Filme "buchen", dann habe ich die Socken sicher geschafft.



Lesen:

stash2007i.gif


vieeeeeeeeeeeele Strickweblogs - und dabei bin ich auf obige Aktion gestoßen, an der ich mich auch beteiligen werde. Ich habe das ja 2006 schon gut durchgehalten - wäre doch gelacht wenn das 2007 nicht klappt.

Ich möchte versuchen keine Wolle zu kaufen (zumal ich Weihnachten auch welche bekomme) bis zum Urlaub in Carolinensiel im August. Wer den Laden dort kennt - das wäre brutal da nichts kaufen zu wollen *g*. Ansonsten möchte ich auch Socken- Pullover- und Spinnwollkäufe verzichten - meinen Wollberg gebe ich in Zahlen besser nicht an *g*, aber ich werde 2007 mal die "Verbrauchszahlen" notieren.

Ich werde versuchen das ganze Jahr brav zu sein - und gönne mir deshalb auch nur 3 "Joker" - einen davon brauche ich ja dann im Urlaub. Mein Ziel ist es, 5 kg weniger Spinnstash und 12 kg weniger Strickstash zu haben (man soll Ziele ja nicht zu hoch ansetzen *g*), wobei jedes gestrickte Paar Socken = 100 g weniger Wolle sind, da ich die Reste eh nie verarbeite und regelmäßig verschenke.


Meinen aktuellen Garnverbrauch gibts auf einer Unterseite zu lesen - dafür verschwinden die fertigen Stücke 2004 (man blogge ich schon lange - vorher ja auch schon bei Myblog) aus der Liste.

Es dürfen Wetten abgeschlossen werden ob ich Wollsuchti das durchhalte *g*.

Fernsehen:
Alaska - ein in meinen Augen sehr sehenswerter Film, alleine schon wegen der traumhaften Tier- und Landschaftsaufnahmen; aber auch, weil ich die Bindung des Mannes an seine Hunde absolut verstehen kann. Mir wurden die Hunde allerdings streckenweise zu sehr vermenschlicht, aber das ist halt Walt Disney.
Ihr wisst ja: Von 100 Menschen vertrauen einem - von 100 Hunden 99 (Sprichwort).

Musik:
Adventlicher Mix

5 Minuten:
Gechattet - irgendwie habe ich die Lust auf Chat verloren und bin im Moment nur noch da wenn es etwas fürs Radio zu regeln gibt oder wenn ich sende. Mein Spinnrad, meine Nadeln und Bücher locken mich im Moment mehr. Zumal ich das Gefühl habe, das Niveau des Chat und die Unehrlichkeit der Menschen da nimmt überproportional zu den Anmeldungen zu.

Positiv:
Kay hat supergut für die Geschichtsarbeit gelernt - hoffen wir daß es sich gelohnt hat.

Bine 18.12.2006, 07.41 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

14.12.2006

Der Tag:
Hat eine wichtige Entscheidung gebracht, über die ich aber sehr erleichtert bin. Ihr habt recht, man muß nicht jede Beziehung in die man mehr investiert als zurück bekommt, festhalten. Das Haus hat seinen vorweihnachtlichen Großputz hinter sich, morgen müssen wir noch den Tannenbaum besorgen, dann kann das Fest kommen.

Mir gehts im Moment:
Weihnachtlich vorfreudig :-)

Essen:
Weihnachtplätzchen

Wetter:
Klar, kalt und Sonne

Wolliges:
Es ist vollbracht - heute nacht um kurz nach 12 ist die Jacke meines Vaters fertig geworfen. AAAAber, der Kragen gefällt mir so noch gar nicht ;-(, mal sehen ob sich das nach dem Waschen legt. Ansonsten muß ich den halt am Sonntag nochmal abtrennen und neu stricken - und damit auch die ganze Kante an der Vorderseite neu umhäkeln. *grummel* warum muß ich Krägen immer zig-mal stricken?

Lesen:
Biggis Deutschreferat

Fernsehen:
Einen Bericht über Sibirien - faszinierend wie anders die Farben dort sind, durch die kalte, klare Luft. Blau ist blauer und weiß weißer als bei uns.

Musik:
Der erste Tag ohne dich - Nicole (ihre CD vom letzten Jahr finde ich richtig gut - jaja, ab und an mag ich auch das was langläufig als "Schlager" gehandelt wird.)

Negativ:
Das spätabendliche Entdecken, daß Kay mal wieder keine Deutschhausaufgabe gemacht hat *Haare rauf*. Ich weiß nicht wie oft das dieses Jahr schon der Fall war; aber so langsam bezweifle ich daß der das nochmal kapiert.... ich habe jetzt darauf reagiert und fernsehen und Computer spielen vor 18 Uhr strikt untersagt. Bleibt mehr Zeit für die Hausaufgaben ;-), und ich wappne mich mal auf den ersten Verweis (vermutlich) diesen Jahres.

Positiv:
Die Hundeschule bringt wirklich etwas :-)

Bine 15.12.2006, 07.52 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

13.12.2006

Der Tag:
Es beginnt Winter zu werden - klare, kühle Luft, Rauhreif und dann Sonne; herrlichstes Wetter für einen langen Spaziergang mit Tchibo. Viele Gedanken die in mir kreisen, und die ich beginne zu ordnen.

Mir gehts im Moment:
Sehr nachdenklich - warum muß immer ich festhalten? Das werde ich nicht mehr tun, auch die anderen können mal kommen. Das beginnt im Chat (warum muß immer ich privat anschreiben?), und zieht sich ins Realleben (warum muß immer ich als erstes anrufen und halten?). Beziehungen bei denen ich merke, ich bin die Triebfeder, werde ich nicht mehr festhalten, aber ich denke dadurch werde ich gewinnen.

Essen:
Cordon bleu mit Gemüse in holl. Sauce und Reis

Wetter:
Klar, 0 Grad und Sonne

Wolliges:
Gestern abend hatte ich einen "Zusammennäh-Marathon", nun fehlen nur noch einige Reihen am Halsbündchen der Trachtenjacke und die Knöpfe, dann darf die Jacke noch einmal baden gehen - und das nächste Weihnachtsgeschenk ist fertig. Außerdem tropfen 3 Stränge der Wolle im Bad vor sich hin.

Fakt: Ich werde nicht mehr alles schaffen bis Weihnachten, aber wenigstens Kays Socken möchte ich nach der Wolle noch stricken. Es lebe der Weihnachtsstress.

Lesen:
Die Fernsehzeitung

Fernsehen:
Ich habe gestern beim Zusammennähen "40 m² Deutschland" angesehen, ein beeindruckender Film. Etwas schwierig, da mit Untertiteln, aber absolut beeindruckend. Ich merke wieder und wieder, PayTV hat sich gelohnt für uns. Das Niveau der Sendungen ist einfach höher.

Musik:

passend zu meiner nachdenklichen Stimmung dieses:

Hier war ein Video von You-Tube, "Du bleibst immer Du" von Yvonne Catterfield

5 Minuten:
Enttäuschung - aber wenn man nichts erwartet kann man nicht enttäuscht werden. Das werde ich mir jetzt hinter die Ohren schreiben.

Positiv:
Ich beginne mich auf Weihnachten zu freuen, trotz dem Geschenkestress den meine Mutter schon wieder ausstrahlt. am Sonntag werden wir nach Ulm zum Weihnachtsmarkt fahren und uns dann sicher auch einige ruhige, besinnliche Minuten im Münster gönnen.

Bine 14.12.2006, 07.40 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

13.11.2006


Der Tag:
Nass, grau, - aber sehr kommunikativ. Wenn man sozusagen mit dem Telefonhörer und der Tastatur in der Hand morgens aufwacht und der letzte Anruf gegen 00 Uhr erfolgt *g*, weiß man was man den ganzen Tag getan hat: sich nett mit lieben Freunden unterhalten.

Mir gehts im Moment:
Erleichtert und doch wieder nicht - Hermanns CT war ohne Befund, einerseits doof, denn nun müssen wir weiter suchen warum er solche Rippenschmerzen hat, andererseist ist dann wohl nichts Schlimmes.

Essen:
Indisch, allerdings waren wir gestern nicht bei unserem Stamminder, und es war "naja".

Wolliges:
Das Rückenteil ist fast fertig - es fehlen noch 10 Reihen. Während Hermann gestern in der röhre liegen mußte, habe ich im Wartezimmer die "Zebra"socken für Kay begonnen. Kay hatte recht - die werden superschön, wie ein "echtes" Zebrafell. Da ich die Socken glatt stricke (bei dem Muster hätte mich ein 3 rechts, 1 links Muster gestört) habe ich nun auch wieder ein ChatComputerGestricksel.

Lesen:
Gar nichs, gestern haben wir uns nach einem neuen Fernseher umgesehen, und mir schwirrte der Kopf von den vielen Erklärungen. Irgendwie scheint die Zeit "Fernseher kaufen - einstöpseln - gucken" vorbei. Jetzt brauchen wir für das Kabel eine Digitalkiste, für die Schüssel auch (und haben beides noch nicht...) und einen dafür geeigneten Fernseher....

Musik:
Indische Musik - nicht soooo mein Fall, aber eine nette Untermalung beim Essen

5 Minuten:
Den Kopf geschüttelt - warum können manche Menschen einfach nicht loslassen?

Positiv:
Hermanns Befund hoffe ich ist positiv zu werten. Ein neuer, viel schnellerer Wasserkocher ist bei uns eingezogen - die Teesaison hat ja begonnen. Achja, und ich habe mir "Die Geisha" als DVD geleistet, denn das ist ein Film den ich bestimmt 100 mal ansehen werde. Die neuen Wintersorten von Senseo sind nur lecker, Prädikat absolut empfehlenswert.

Bine 14.11.2006, 07.43 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2016
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Letzte Kommentare
Angela:
*Drück-ganz-doll*Liebe GrüßeAngela
...mehr
gaby:
Wenn der Garten verunkrautet ist, immer erst
...mehr
Susi:
Na dann drücke ich dich mal eifrig :ok: :ok
...mehr
Tanja:
Da gleichen sich unsere Pläne. :o)Wir haben z
...mehr
Susi:
Wollknäuel :D
...mehr